Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 13.01.2020 • 18:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Skikürsler und Trainer freuten sich über den erfolgreichen Kinderskikurs des SV Götzis am Golm. SV Götzis
Skikürsler und Trainer freuten sich über den erfolgreichen Kinderskikurs des SV Götzis am Golm. SV Götzis

SV Götzis mit Skikurs am Golm

skiverein Götzis  Traditionell lernen die Kinder im Ländle nach Weihnachten in den Kursen der Skivereine Skifahren. So war es auch für die Kinder gedacht, die sich für den SV-Götzis-Skikurs angemeldet haben. Am Abend des 1. Weihnachtstages wurde entschieden, dass für die fortgeschrittenen Kinder der Kurs an der Bergstation Golm stattfinden soll. Zum Kursbeginn kamen 19 Kinder, die gemeinsam mit ihren Trainern zur Bergstation fuhren und dort am „Sücka“ Tellerlift bis zum Mittag fleißig trainierten. Um 12 Uhr ging es wieder mit der Gondel talwärts, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden. Am 4. Skikurstag fand das Abschlussskirennen für die Skikürsler statt. Herzlichen Dank an den Pistenchef des Golms, Stefan Erhard, der dem SV Götzis einen geeigneten Hangabschnitt für das Rennen zur Verfügung stellte, und an Bernd Nicolussi und Christian Schneider vom SC Feldkirch, die dem SV Götzis ihr Stangen- und Absperrmaterial für das Rennen zur Verfügung stellten. Alle Skikürsler fieberten dem Rennstart entgegen und fuhren unter den Anfeuerungen und dem Applaus ihrer Eltern, Geschwister, Großeltern und Trainer ins Ziel. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt jedes Kind eine Medaille und eine Urkunde. Der Skiverein Götzis bedankt sich bei Kursleiter Daniel Kaufmann und seinem Team.

 

Neujahrsempfang
des Seniorenbundes

Seniorenbund Sulz-Röthis-Viktorsberg 150 Senioren und Seniorinnen und eine Delegation von Ehrengästen konnten mit Schwung und Humor in das neue Jahr starten. Nach der Begrüßung der Obfrau brachte eine Sternsinger-Gruppe die weihnachtliche Botschaft vor.
Festredner Jürgen Tschanett wies auf die Folgen hin, die der Klimawandel speziell für die Senioren mit sich bringt. Er betonte, dass jeder und jede von uns durch weniger Energieverbrauch, weniger Fleischkonsum oder stärkere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen können. Helmut Welte führte durch das Programm und eine Mädchengruppe der Musikschule Rankweil bereicherte es mit Klarinetten- und Waldhörnklängen. Vize-Obmann Martin Baur präsentierte den Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten des Seniorenbundes im vergangenen Jahr. Zum Schmunzeln brachte Welte als Straßenkehrer das Publikum mit humorvoll vorgetragenen „Hoppalas“ aus dem Alltag des Seniorenbundes.Gruß- und Dankesworte überbrachten der Bürgermeister von Sulz, Karl Wutschitz, Landtagspräsident Harald Sonderegger und Altbürgermeister Werner Huber.