Investition in die Ausbildungsqualität

Vorarlberg / 13.01.2020 • 20:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Für den Ankauf von technischer Infrastruktur an der Landesberufsschule Dornbirn 1 und an der HTL Dornbirn hat die Landesregierung eine Unterstützung in Gesamthöhe von über 70.000 Euro genehmigt. Hinter dem Landesbeitrag stehe die feste Überzeugung, dass sich nur mit einer zeitgemäßen Ausrüstung und Ausstattung eine praxisnahe Ausbildung sicherstellen lasse, macht LH Markus Wallner deutlich. Bei der Anschaffung für die LBS Dornbirn 1 handelt es sich um eine Leica Totalstation samt Tablet. Mit Hilfe des Geräts, das von heimischen Baufirmen und Vermessungsbüros eingesetzt wird, lassen sich detailreiche Konstruktionsdaten als gerenderte 3D-Modelle aus dem Büro direkt auf die Baustelle übermitteln. Der Ankauf von mehreren 3D-Druckern, einer 3D-Datenbrille, zwei Videokameras, einer Messmaschine und eines Analysegerätes, zwei Werkzeugmaschinen, eines Logistik-Simulations-Screens sowie mehrerer UniTrain-Kurse für die Regelungstechnik schlägt an der HTL-Textil in Dornbirn mit rund 80.000 Euro zu Buche.