19 neue Babysitter ausgebildet

Vorarlberg / 14.01.2020 • 16:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
19 interessierte Jugendliche wurden kürzlich von „Ringareia“ und „Känguruh“ zu Babysittern ausgebildet. tf
19 interessierte Jugendliche wurden kürzlich von „Ringareia“ und „Känguruh“ zu Babysittern ausgebildet. tf

„Ringareia“ und „Känguruh“ zeigten Jugendlichen, wie es geht.

Hohenems Neben ihren Kinderbetreuungsangeboten führen die privaten Kindergruppen“ Ringareia“ seit  Herbst 1991 auch regelmäßig Kurse zur Ausbildung von Babysittern durch, die dann auch von ihnen vermittelt werden. „Die Nachfrage nach Babysittern ist nach wie vor groß“, weiß Iris Kaulfus, die für die Kurse und die Vermittlung bei „Ringareia“ seit Herbst letzten Jahres zuständig ist

Den letzten Kurs besuchten 17 Mädchen und zwei Jungen im Alter von 13 bis 18 Jahren. Der Großteil kam aus Hohenems, einige auch aus umliegenden Gemeinden. Diese erhielten am Samstag vergangener Woche ihr Zertifikat, das sie beispielsweise dazu berechtigt, etwa in den USA als Au-pair-Mädchen zu arbeiten, wenn sie auch 200 Kinderbetreuungsstunden nachweisen können.

Wertvolle Infos

Die Babysitterkurs-Teilnehmer erhielten von Caroline Fußenegger, Sarah Ender sowie von Alexander Scherer vom Verein Känguruh, der im ganzen Land derartige Kurse anbietet, wichtige Infos zum Thema. Neben der Entwicklung des Kindes und seine Bedürfnisse, dem Umgang mit schwierigen Situationen und kindgerechten Spielen ging es auch um die Reflexion des eigenen Verhaltens, das unter anderem mit Hilfe von Rollenspielen bewusst gemacht und hinterfragt wurde.

Auch das Thema Gewalt in der Familie stand auf der Tagesordnung, ebenso Informationen über Einschlafrituale, das Kennenlernen und der Erstbesuch in der Familie oder das Basteln von kindgerechtem Spielzeug. Das Programm beinhaltete auch Unfallverhütung und Säuglingspflege sowie das Erkennen von Kinderkrankheiten. Das Land und die Stadt unterstützen die Babysitterkurse finanziell. So ist es möglich, im Herbst dieses Jahres einen weitern Kurs anzubieten, für den bereits jetzt eine Anmeldung getätigt werden kann. Weitere Infos gibt es unter der E-Mailadresse babysitter@ringareia.at. tf