Neue Strukturen beim Gemeindeverband

Vorarlberg / 14.01.2020 • 18:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Seit Jahresanfang sind der Umweltverband Vorarlberg und die Gemeindeinformatik organisatorisch unter dem Dach des Vorarlberger Gemeindeverbands (VGV) zusammengefasst. „Der Vorarlberger Gemeindeverband wird noch effizienter und schlagkräftiger“, bekräftigt in dem Zusammenhang die amtsführende VGV-Vizepräsidentin, die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. Schon seit 1998 sind Gemeindeverband, Umweltverband und Gemeindeinformatik in der Dornbirner Marktstraße 51 angesiedelt. Auf Verwaltungsebene lenkt nun seit 1. Jänner 2020 Otmar Müller als Geschäftsführer die Geschicke des gesamten Gemeindehauses. Er wird von einem dreiköpfigen Führungsteam unterstützt. Nach wie vor werden Bereiche wie Abgabenprüfung, nachhaltige Beschaffung oder Unterstützung im Vergabewesen zentral vom Gemeindehaus aus erledigt. Künftig sollen aber verstärkt auch regionale Koordinationsstellen für verschiedene Aufgaben wie etwa im IT-Bereich geschaffen werden.