Skifahrerin von Unbekanntem touchiert und schwer verletzt

Vorarlberg / 14.01.2020 • 22:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

lech Schon wieder Fahrerflucht nach einem Unfall auf der Piste: Am Montag um 11.40 Uhr fuhr eine 71-jährige Skifahrerin im Skigebiet Lech auf der Piste 220 (Furka-Steinmähder) von der Bergstation der Kriegerhornbahn kommend in Richtung Talstation der Steinmähderbahn ab. Kurz vor der flachen und schmalen Passage, genauer gesagt beim Übergang über das Gaissrückbächle, wurde sie von einem nachkommenden Skifahrer touchiert, stürzte und zog sich eine schwere Verletzung zu. Der unbekannte Skisportler setzte seine Fahrt fort, ohne Hilfe zu leisten geschweige denn seine Personalien bekannt zu geben.

Der Mann wird als etwa 180 cm groß beschrieben, er trug einen schwarzen Helm sowie einen Anorak mit schwarz-braun gepunktetem Muster. Die Polizeiinspektion Lech ersucht allfällige Zeugen um Hinweise.