Grenzenloses ­Narrentreiben in Fußach

Vorarlberg / 20.01.2020 • 17:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Aus Wolfurt trabte die Schlossreitschule der Läbbe an.
Aus Wolfurt trabte die Schlossreitschule der Läbbe an.

Internationaler Faschingsumzug mit Schlüsselübergabe.

Fußach Dass Narren mühelos Grenzen überschreiten, zeigte sich beim internationalen Faschingsumzug am Sonntag in Fußach. Über 40 Gruppen aus fünf Ländern genossen einen fröhlichen Tag im Rheindelta. Erstmals war das fröhliche Fest von der Faschingszunft mit einem Frühschoppen samt Schlüsselübergabe gestartet worden.

Der Fußacher Bürgermeister Ernst Blum musste ein wenig auf den Rathausschlüssel warten, den Schliefer-Narren aus Schwarzach gemopst hatten. Schließlich übergab er die Macht aber an Zunftchef Thomas Bösch. Michèl Stocklasa vom Landesverband VVF gratulierte den Fußachern zum Fest. Er war samt Stellvertreter, Kassierin, Gardereferentin und weiteren Vorstands-Mitgliedern nach Fußach gekommen. Hier unterstützten etliche Ortsvereine die Zunft bei der Organisation des Umzugs.

Verpflegungsstationen entlang der Umzugsstrecke wurden von den rund 2000 Mäschgerle und den etlichen Tausend Besucherinnen und Besuchern gern angenommen. Zahlreiche Gruppen aus Vorarlberg, Guggen aus der Schweiz und aus Liechtenstein, Traditionsgruppen aus Deutschland und französische Narren aus dem Elsass erfreuten die Gäste. Die Prinzenpaare aus Höchst, aus Doren und aus Bregenz, das Ritterpaar aus Hohenems und Gardeabordnungen aus Hard, Höchst, Lustenau, Lauterach sowie aus Krumbach zeigten am Sonntag ihr Können. AJK

Teuflische Gestalten aus dem Bodenseeraum.
Teuflische Gestalten aus dem Bodenseeraum.
Krumbacher Gardemädchen in Fußach mit dabei.
Krumbacher Gardemädchen in Fußach mit dabei.
Treffen närrischer Hoheiten: Prinz Ore Thomas III. und Hostede-Prinz Alexander I. samt Zere bzw. Lakai.
Treffen närrischer Hoheiten: Prinz Ore Thomas III. und Hostede-Prinz Alexander I. samt Zere bzw. Lakai.
Auch die Höchster Garde war bei den Nachbarn beim Fußacher Umzug am Sonntag mit dabei. ajk
Auch die Höchster Garde war bei den Nachbarn beim Fußacher Umzug am Sonntag mit dabei. ajk