Wählerverzeichnisse liegen auf

Vorarlberg / 20.01.2020 • 19:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Einsicht- und Berichtigungsmöglichkeit zur Kommunalwahl bis 29. Jänner 2020.

Bregenz Die Wählerverzeichnisse für die Gemeindewahlen am 15. März dieses Jahres liegen jetzt bis einschließlich Mittwoch, 29. Jänner, in den Gemeindeämtern zur öffentlichen Einsicht auf. Innerhalb dieser Frist besteht die Möglichkeit, Wählerverzeichnisse einzusehen und Berichtigungsanträge zu stellen. Wahlberechtigt bei den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen sind alle österreichischen Staatsbürger und nichtösterreichischen EU-Bürger, welche spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, ihren Hauptwohnsitz am 30. Dezember 2019 in einer Vorarlberger Gemeinde hatten sowie vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.

Innerhalb der Einsichtsfrist können Einwohner der Gemeinde, die in der Wählerkartei eingetragen sind oder für sich das Wahlrecht in Anspruch nehmen, zum Wählerverzeichnis wegen Aufnahme vermeintlich Nichtwahlberechtigter oder wegen Nichtaufnahme vermeintlich Wahlberechtigter schriftlich oder mündlich bei der Gemeinde einen Berichtigungsantrag stellen. Spätestens Mitte Februar werden die Wählerverzeichnisse abgeschlossen, dann stehen die endgültigen Zahlen der Wahlberechtigten für die Gemeindewahlen 2020 fest.

Für nähere Auskünfte zu den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen kann das zuständige Wohnsitzgemeindeamt oder die Wahlhotline des Landes 05574/511-21880 kontaktiert werden. Fragen zur Wahl werden auch per E-Mail unter inneres@vorarlberg.at entgegengenommen. Weitere Informationen sind unter www.vorarlberg.at abrufbar.