Für zehn Minuten freies Parken

Vorarlberg / 21.01.2020 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Durchfahrtssperre für den Individual­verkehr hat auch negative Seiten.ha

Durchfahrtssperre für den Individual­verkehr hat auch negative Seiten.ha

Dornbirn Die Dornbirner Sozialdemokraten fordern die Stadt auf, dass auf den Parkplätzen beim Hauptbahnhof im Bereich Dr.-Anton-Schneiderstraße und direkt im Anschluss an das Postgebäude Autos zehn Minuten lang kostenlos abgestellt werden dürfen, um Reisende zu den Bahnsteigen zu begleiten oder von dort abzuholen.

Mit dem Durchfahrtsverbot für den motorisierten Individualverkehr am Bahnhof wurde eine Maßnahme gesetzt, um die Pünktlichkeit des Busverkehrs zu verbessern. Das scheint auch zu funktionieren. „Leider wurde dabei das Abholen von Reisenden durch die Auflösung kleiner Parkbuchten vor dem Bahnhof sehr erschwert“, verweist SP-Stadtrat Markus Fässler auf die negative Seite der Umbaumaßnahmen, die vor allem Autofahrer, die Menschen zum Zug bringen, zu spüren bekommen.

Eine kostenfreie Benutzung der ausgewiesenen Parkplätze für eine Dauer von zehn Minuten wäre deshalb dringend erforderlich, ist Fässler überzeugt. HA