Strategie für Rohstoff und Deponien

Vorarlberg / 22.01.2020 • 20:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Die Versorgung des Landes mit Baurohstoffen wurde im volkswirtschaftlichen Ausschuss des Landes am Mittwoch diskutiert. „Wohnen, Verkehr, Hochwassersicherheit und viele mehr sind ohne Baurohstoffe undenkbar. Umso wichtiger war es, dass bereits 2018 eine umfassende Bedarfsstudie erarbeit wurde. Dieses Zahlenmaterial ist Basis für eine nachhaltige Rohstoff- und Deponiestrategie für die kommenden Jahre“, meint Monika Vonier (VP) als Wirtschaftssprecherin. Eine Ausschussvorlage der Regierungsfraktionen von VP und Grünen habe eine breite Mehrheit gefunden.

Für die FP hat sich „die Ausarbeitung einer Rohstoff- und Deponiestrategie durchgesetzt“, betont Hubert Kinz als Ausschussobmann. „Unsere Initiative mündete letztendlich in die einstimmige Verabschiedung der Vorlage“, reklamiert die FP das Ganze für sich. VN-TW