Mit Eleganz übers Eis auf dem Bödele und am Arlberg

Vorarlberg / 27.01.2020 • 18:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gekonnt gleiten diese beiden Eisläufer über den gefrorenen Platz vor dem Hotel Alpenrose in Zürs am Arlberg. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1939.Sammlung Risch-Lau, Norbert Bertolini, Vorarlberger Landesbibliothek
Gekonnt gleiten diese beiden Eisläufer über den gefrorenen Platz vor dem Hotel Alpenrose in Zürs am Arlberg. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1939.
Sammlung Risch-Lau, Norbert Bertolini, Vorarlberger Landesbibliothek

Dornbirn, zürs Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1939. Ein Paar gleitet elegant über das Eis auf einem Platz beim Hotel Alpenrose in Zürs am Arlberg. Das Eislaufen hat in Vorarlberg eine lange Tradition. Bereits weit vor den Kriegsjahren war es für viele eine angenehme Abwechslung zum harten Alltag. Auf den schmalen Kufen waren sportliche Einheimische und Gäste auch am Tennisplatz am Bödele bzw. auf dem Bödelesee unterwegs. Einer der ersten Vereine wurde in Dornbirn gegründet. Das war 1934. Eislaufplätze gab es damals mehrere, etwa auf dem Turnplatz der Realschule in Dornbirn oder dem Leonhardplatz in Feldkirch.

Mit Spritzeis wurde der Tennisplatz am Bödele fürs Eislaufen präpariert. Das Bild stammt aus dem Jahr 1932.
Mit Spritzeis wurde der Tennisplatz am Bödele fürs Eislaufen präpariert. Das Bild stammt aus dem Jahr 1932.
Auch der Bödelesee war bestens fürs Eislaufen geeignet, wie diese Aufnahme aus dem Jahr 1936 beweist.
Auch der Bödelesee war bestens fürs Eislaufen geeignet, wie diese Aufnahme aus dem Jahr 1936 beweist.