Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 28.01.2020 • 16:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ausgelassene Stimmung mit den „Helden meiner Kindheit“ beim heurigen Kränzle des SK Brederis. sk Brederis
Ausgelassene Stimmung mit den „Helden meiner Kindheit“ beim heurigen Kränzle des SK Brederis. sk Brederis

Tolle Stimmung beim SK-Brederis-Kränzle

Sk Brederis Am vergangenen Wochenende hat der SK Brederis wieder zum traditionellen Kaffeekränzle eingeladen. Das Motto in diesem Jahr lautete „Helden meiner Kindheit“. Viele verschiedene Helden, wie Das letzte Einhorn, Calimero, das Krümelmonster, die Pocahontas und viele mehr, ließen sich die tolle Party nicht entgehen. Bevor es auf die Tanzfläche ging, gab es Kaffee und Kuchen. DJ Martin sorgte dann am Nachmittag für eine super Stimmung. Beim großen Abendbuffet konnten sich die zahlreich erschienen Damen nochmals stärken, ehe dann unser erster Stargast DJ Ötzi am Abend die Tanzfläche zum Füllen brachte. Pünktlich um 22:00 Uhr gab es dann die Showeinlagen unserer Spieler. Ein Strumpfhosentanz, eine Tanzshow und dann noch unsere Stargäste „Die drei Tenöre“, brachten den Bresner Saal zum Beben. Um Mitternacht gab es noch die mit Spannung erwartete Verlosung der Hauptpreise.

 

Sicherheitsvortrag für Pensionisten

Seniorenbund und PVÖ Koblach Seniorenbund und Pensionistenverband Koblach luden gemeinsam zum Vortrag „Sicher in die besten Jahre“ ein. Der Sicherheitskoordinator der Landespolizei Vorarlberg Gerd Gröchenig berichtete aus der Praxis, wie ältere Menschen um ihr Hab und Gut gebracht werden, wenn sie zu gutgläubig oder unvorsichtig sind. Am Telefon dürfen auf gar keinen Fall private Auskünfte gemacht werden. Wichtig war ihm auch zu betonen, dass gekippte Fenster bei Einbruch die Diebstahlversicherung außer Kraft setzt. Praktische Tipps zum Thema Sicherheit in und ums Haus fanden aufmerksame Zuhörer.

Trachtengruppe startet ins neue Jahr

Trachtengruppe Feldkirch Die Trachtengruppe Feldkirch dankt allen Freunden für ihre Unterstützung, die sie der Trachtengruppe  im vergangenen Jahr entgegengebracht haben, sowohl finanziell als auch durch den Besuch an den Veranstaltungen. Die Vereinstätigkeit im Jahre 2020 beginnt mit der ersten Tanzprobe am Mittwoch, 11. März um 20.15 Uhr, in der Volksschule in Feldkirch-Levis.  Alle Mitglieder freuen sich, wenn sich Interessierte melden und hoffentlich viel Freude und Vergnügen am Tanzen von höfischen Tänzen und Volkstänzen haben werden. Die Volksmusikanten spielen in jeder Probe live und ein geselliges Beisammensein rundet jede Tanzprobe ab. Am 20. März ist zudem ein Tanzauftritt anlässlich eines Seniorensingens im Haus Nofels geplant. Im Juni soll bei einem Ausflug ein historisches Trachtenfest in Oberbayern besucht werden.