Rezept. Erdnussbutter-Schokoladen-Cupcakes

Vorarlberg / 30.01.2020 • 19:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Daniela Lais (38) ist Autorin der Kochbücher „Einfach Vegan Backen“ und „Vegane Lunchbox“, die als „Easy Vegan Baking“ und „Vegan On The Go“ auch ins Englische übersetzt wurden. Die gebürtige Hörbranzerin ist seit 17 Jahren Veganerin. Mittlerweile lebt sie zwischen Oregon und Südkalifornien.

Zutaten

(für zwölf Cupcakes):

 

100 g Dinkel-Vollkornmehl, 80 g Weizenmehl (Typ 550), 1/2 TL Vanille gemahlen,45 g Kakaopulver (gesiebt), 1 leicht gehäufter TL Natron, 1 gute Prise Salz, 250 ml Mandelmilch, 200 g Rohrzucker, fein, 80 ml Sonnenblumenöl, 1 EL Zitronensaft

Für das Frosting

250 g vegane Margarine (Alsan), 300 g Erdnussbutter (cremig), 250 g Puderzucker

Für die Füllung und Dekor

1/2 Glas Erdbeermarmelade, Erdnussbutter-Cups, Schokolade, Gummibärchen

Zubereitung

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Muffinform mit 12 Papierförmchen auskleiden. In einer mittelgroßen Schüssel beide Mehlsorten, Vanille, Kakaopulver, Natron und Salz vermengen. In einer großen Schüssel Mandelmilch mit Zitronensaft angehen lassen, dann Öl und Zucker zugeben. Glattrühren. Die trockenen zu den nassen Zutaten geben und nur soweit verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Den Teig in die Förmchen füllen und für etwa 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Komplett auskühlen lassen, mit einem Löffel Mulden ausstechen, mit Erdbeermarmelade befüllen und abdecken. Für das Frosting Margarine und Erdnussbutter (Raumtemperatur) mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Puderzucker einsieben und glatt mixen. Mit einem Spritzbeutel mit Stern- oder Rosentülle auf den Cupcakes verteilen und optional mit Süßigkeiten dekorieren.