Winter-Impressionen: Weiße Pracht in rauen Mengen

Vorarlberg / 30.01.2020 • 18:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Skier abgeschnallt für eine Pause an der Sonne: Diese Kinder in Lech genießen einen schönen Wintertag am Arlberg.Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek
Die Skier abgeschnallt für eine Pause an der Sonne: Diese Kinder in Lech genießen einen schönen Wintertag am Arlberg.
Sammlung Risch-Lau, Vorarlberger Landesbibliothek

Schetteregg, lech Der aktuelle Winter schreibt Geschichte. Schnee gibt es nur in hohen Lagen und selbst dort sind die Schneemengen unterdurchschnittlich. Das bißchen Weiß, das liegt, fasziniert allerdings vor allem die Jungen unverändert. Der erste Schnee ist immer etwas Besonderes. Das war auch in früheren, schneereichen Jahren nicht anders, wie Bilder aus dem Archiv der Landesbibliothek zeigen. Auch wenn die Aufstiegshilfen mit den heutigen nicht vergleichbar sind, hatten die Kleinen Spaß im Schnee. Die Bretter auf den Buckel und hinauf auf den Berg: Das wäre für viele heute wohl kaum mehr vorstellbar.

Die Bretter auf den Buckel und hinauf auf den Berg: diese Aufnahme zeigt Kinder am Arlberg beim Aufstieg zum Skifahren.
Die Bretter auf den Buckel und hinauf auf den Berg: diese Aufnahme zeigt Kinder am Arlberg beim Aufstieg zum Skifahren.
Dieses Bild aus dem Jahr 1968 zeigt junge Wintersportler in Schetteregg, wo es bereits einen Lift gab.
Dieses Bild aus dem Jahr 1968 zeigt junge Wintersportler in Schetteregg, wo es bereits einen Lift gab.

Quelle:
www.vorarlberg.at/volare