Christian Leidinger nicht mehr auf Bludenzer VP-Liste

Vorarlberg / 05.02.2020 • 21:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bludenz Ursprünglich sollte Christian Leidinger für die ÖVP Bludenz an dritter Stelle in den Gemeinderatswahlkampf gehen. So zumindest hieß es beim Stadtparteitag Ende Jänner. Nun wurde der Unternehmer wieder von der Liste genommen. Hintergrund: Leidinger, der in Dornbirn lebt, hatte sich in seiner Fabrik in Bludenz hauptgemeldet, um bei der Gemeinderatswahl in der Alpenstadt kandidieren zu können. Da die Fabrik aufgrund der fehlenden Widmung gesetzlich aber nicht als Wohnstätte zulässig ist, zog man bei der Bludenzer VP die Reißleine. Neos-Bürgermeisterkandidat Maximilian Fritsche forderte angesichts „dieser Ungereimtheiten“ eine Aufklärung durch die Aufsichtsbehörden. VP-Bürgermeisterkandidat Simon Tschann beschwichtigte hingegen: „Wir haben die Liste noch nicht einmal eingereicht.“ Die Abgabe der Kandidatenliste muss bis Freitag erfolgen. VN-JS