Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 06.02.2020 • 17:12 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Wolfurt „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“ Dieser Leitsatz von Don Bosco prägte Herta Stöckler (85) zeitlebens. Heute kann die Jubilarin ihren 85. Geburtstag feiern und blickt dabei dankbar auf ein erfülltes und arbeitsreiches Leben zurück.

Die gebürtige Bezauerin besuchte nach der Volkschule die Handelsschule Marienberg in Bregenz. Noch heute besteht eine herzliche Freundschaft mit ihren Internatskameradinnen. Neben Wirtschaftsgeografie gehörten der Klavierunterricht und die französische Sprache zu ihren Lieblingsfächern.

Als sie den Landwirt Erich Stöckler aus Lingenau kennenlernte, absolvierte sie in Sibratsgfäll und Doren unterschiedliche Praktika in der Land- und Hauswirtschaft. 1956 kaufte das junge Paar ein altes Anwesen in der Bucherstraße in Wolfurt und machte daraus mit viel Fleiß und Eigenleistung ein neues Bauernhaus.

1957 läuteten in der Wallfahrtskirche Kloster Einsiedeln die Hochzeitsglocken. Im Laufe der Jahre wurden sie glückliche Eltern von vier Kindern. Erich Stöckler war zu Lebzeiten ein großer Kenner von Braunvieh und ein leidenschaftlicher Landwirt. In großer Dankbarkeit konnte das Paar 2007 die Goldene Hochzeit feiern. Heute ist Herta Stöckler stolze Oma von drei Enkelkindern, die ihr sehr viel Freude bereiten. Besondere Hobbys von Herta waren das Fotografieren, Handarbeiten und Singen. So war sie Mitglied des Bezauer und Wolfurter Kirchenchors, des Bregenzer Festspielchors, der „Opernbühne Dornbirn“ und der Wolfurter Gruppe „Miteinander Singen“.

Gastfreundschaft war bei Herta immer eine Selbstverständlichkeit. Wo ging man gerne hin nach der Kirchenchorprobe? „Gommr zu Stöcklers i Buacharstroß, döt gits beschte Käsknöpfle mitam zümtigo Wälderkäs“, so erinnert sich ein Wolfurter Mitsänger. Dank ihres freundlichen Wesens erwarb sie sich im Laufe der Jahre einen großen Freundes- und Bekanntenkreis.

Nach ihrem Motto „Nit lugg lo“ erwarb sie vor einiger Zeit eine Zither, um ihren Lebensabend sinnerfüllend zu gestalten. Sie ist ein positiver, zufriedener Mensch und dankbar für die Pflege durch liebevolle und fürsorgliche Menschen.

Herzlichen Glückwunsch der Jubilarin zu ihrem Festtag! Möge Gottes Segen auch weiterhin ihren Lebensweg begleiten.