Wechselbetrüger in Lindau

Vorarlberg / 06.02.2020 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lindau Einem sogenannten Wechselbetrüger fiel ein 79-Jähriger nahe einem Verbrauchermarkt in der Ludwig-Kick-Straße in Lindau zum Opfer, als dieser ihn bat, Geld zu wechseln. Der Rentner öffnete daraufhin seine Geldbörse. Er ließ den Täter eine Zwei-Euro-Münze in den Geldbeutel werfen und diesen auch hineingreifen. Kurze Zeit später merkte der 79-Jährige dann beim Einkaufen, dass ihm 400 Euro fehlten. Der männliche Täter wird vom Geschädigten als 40 bis 45 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und südländisch beschrieben.