Weilers Kirchenmauern geht es an den Putz

Vorarlberg / 06.02.2020 • 07:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Neben der Außenrenovierung der Pfarrkirche und die Errichtung eines barrierefreien Zugangs zum Friedhof und zur Kirche werden auch Pläne für den Neubau des Pfarrheims gewälzt. VN

Kurz nach Abschluss der Pfarrhofsanierung stehen in der Pfarre drei weitere Projekte in den Startlöchern.

Weiler Im Frühjahr des vergangenen Jahres wurde mit der Komplettsanierung des Pfarrhofs in Weiler begonnen. Mittlerweile konnten die entsprechenden Räumlichkeiten sowie die Pfarrwohnung bezogen werden. Noch in diesem Jahr sollen weitere Projekte im Umfeld der Kirche umgesetzt werden. Der neue Pfarrhof erhielt in den vergangenen Monaten eine neue Dacheindeckung mit Unterdach sowie eine neue Schindelfassade mit Dämmung, neue Fenster und Läden. Auch im Innenbereich wurde das Pfarrgebäude rundum saniert, erhielt neue Decken, Böden, Wände sowie eine neue Heizung, Sanitäreinrichtungen und auch eine Erneuerung der Elektrik.

Der Pfarrhof in Weiler wurde im vergangenen Jahr bereits komplett saniert.  <span class="copyright">Mäser</span>
Der Pfarrhof in Weiler wurde im vergangenen Jahr bereits komplett saniert. Mäser

Pünktlich zum Start der neuen Seelsorgeregion Vorderland Anfang Dezember 2019 zog die Pfarrverwaltung mit dem Pfarrsekretariat und Pfarrbüro in die renovierten Räumlichkeiten um. Ebenso bezog der Pastoralleiter der neuen Seelsorgeregion, Michael Willam, seinen neuen Arbeitsplatz, und auch Pfarrer Marius Ciobanu konnte bereits in die Pfarrerwohnung, die sich im ersten Stock des Pfarrhofs befindet, einziehen. Die Gemeindevertretung unterstützte die Renovierung des Pfarrhofs mit 50.000 Euro – die kompletten Sanierungskosten wurden mit rund einer Million Euro angegeben.

Neubau des Pfarrheims

„Mit der Generalsanierung des Pfarrhauses haben wir eines unserer vier Bauvorhaben in der Pfarre Weiler abgeschlossen. Die nächsten drei Vorhaben stehen unmittelbar bevor“, so Kurt Ludescher vom Pfarrkirchenrat. Grünes Licht gab es diesbezüglich bereits für die Außenrenovierung der Pfarrkirche und die Errichtung eines barrierefreien Zugangs zum Friedhof und zur Kirche. „Bei diesen beiden Vorhaben laufen bereits die Ausschreibungen, und so sollte noch in diesem Jahr mit der Umsetzung begonnen werden“, bestätigt Ludescher. Auch die Verhandlungen für den Neubau des Pfarrheims sind in der Finanzierungsphase angelangt, sodass voraussichtlich noch in diesem Jahr ein Architektenwettbewerb gestartet werden kann. Von der Gemeindevertretung gab es bereits den Grundsatzbeschluss, die anstehenden Projekte, die Weilers gesamter Bevölkerung zugute kommen, finanziell zu unterstützen. MIMA