Freiwillige für das Lerncafé Bludenz gesucht

Vorarlberg / 11.02.2020 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Lerncafés der Caritas Vorarlberg werden maßgeblich von Freiwilligen getragen. CARITAS

Bludenz Landesweit kommen in den Lerncafés der Caritas rund 310 Kinder und Jugendliche in den Genuss dieses kostenlosen Lernangebots. Für viele von ihnen ist dies eine wichtige Möglichkeit, den Schulalltag positiv zu meistern. Seit dem Vorjahr wird dieses schulische Unterstützung auch in Bludenz angeboten. Im September öffnete das neunte Lerncafé der Caritas Vorarlberg seine Türen in der Stadionstraße 4. Hier werden 25 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren unterstützt.

Gründe dafür können vielseitig sein – etwa sprachliche Barrieren, eine ungeeignete Wohnsituation oder fehlendes Geld für Nachhilfe. Kubra, Schülerin der dritten Klasse Mittelschule, kommt seit Herbst regelmäßig ins Lerncafé: „Seitdem ich ins Lerncafé gehe, werden meine Noten immer besser. Jetzt macht mir die Schule viel mehr Freude.“

Neben der Hilfe bei Hausaufgaben und Vorbereitungen auf Schularbeiten werden die Kinder und Jugendlichen auch in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Die Lerncafés sollen ein Ort der Geborgenheit sein. „Bei uns wird nicht nur gelernt und geübt, es bleibt auch Zeit zum Lachen und Spielen und natürlich für eine gemeinsame Jause“, erzählt Bea Bröll, Stellenleiterin der Lerncafés. Getragen werden die Lerncafés maßgeblich von Freiwilligen. Nun werden für das Lerncafé Bludenz Freiwillige gesucht, die die Kinder dabei unterstützen, ihre schulischen Ziele zu erreichen, damit auch ihnen alle Zukunftschancen offen stehen.