Ringergesetze und Ordensverleihungen

Vorarlberg / 11.02.2020 • 18:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Choreografinnen Karin Schmelzenbach und Claudia Zündel.
Choreografinnen Karin Schmelzenbach und Claudia Zündel.

Hörbranz Die Ringer des AC Hörbranz konnten sich auch heuer wieder über ein volles Haus freuen. Von nah und fern zog es Fans und Anhänger zum großen Faschingsball des Ringervereins. Auf der Gästeliste standen neben den zahlreichen bunt maskierten Närrinnen und Narren, Gönnern, Sponsoren, Vertretern aus Politik und Wirtschaft die Schalmeien aus Lauterach. Natürlich machte auch die große Hörbranzer Faschingsgilde mit den Hörbranzer Raubrittern, den Leiblachtaler Schalmeien und dem Surfergefolge, angeführt von Prinzessin Anita und Prinz Mario, dem Ball ihre Aufwartung. Mit der Prinzenshow, der Proklamation der neuen Ringergesetze und der Ordensübergabe sorgte die Hörbranzer Faschingsgesellschaft für Applaus. Im Zuge der Ordensverleihung wurde Ringerobmann Norbert Ratz vom AC Hörbranz für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Verein geehrt. Bei der großen Ringertombola konnten sich wieder zahlreiche Gewinner über tolle Preise freuen. Als neue Besonderheit präsentierten heuer die „Vollblutbrenner“ Markus und Cengiz aus Hörbranz an der eigens errichteten Gin-Bar einen Auszug aus ihrem Sortiment. Neu war heuer auch eine Gruppenprämierung für die originellsten Kostüme. Die „Maori“ wurden als Siegergruppe mit einem Verköstigungsgutschein der Vollblutbrenner ausgezeichnet. Für Begeisterung sorgten zudem die Band CrossAge und die Mitternachtsshow des AC Hörbranz, einstudiert von Karin Schmelzenbach und Claudia Zündel. chf

Tolle Kostüme, wie hier inspiriert von Avatar, gab es zu sehen.

Tolle Kostüme, wie hier inspiriert von Avatar, gab es zu sehen.

Prinzessin Anita und Prinz Mario mit den neuen Ordensträgern beim Ringerball. chf(3)
Prinzessin Anita und Prinz Mario mit den neuen Ordensträgern beim Ringerball. chf(3)