23.800 Euro aus der Betriebsratskassa abgezweigt

Vorarlberg / 12.02.2020 • 09:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
23.800 Euro aus der Betriebsratskassa abgezweigt
Bei dem Delikt drohten Freiheitsstrafen, doch die ansonsten unbescholtene Frau zeigte sich umfassend geständig und reumütig. ECKERT

Statt Geburtstagsgutscheine für Mitarbeiter wurden eigene Mietrückstände bezahlt.