4400 Quadratmeter für junge Innerbrazer

Vorarlberg / 13.02.2020 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Wo heute noch eine Grünfläche ist, sollen baldmöglichst sieben Bauprojekte umgesetzt werden. dob
Wo heute noch eine Grünfläche ist, sollen baldmöglichst sieben Bauprojekte umgesetzt werden. dob

Innerbraz Aktuell können sich junge Innerbrazer beim Gemeindeamt für Grundstücke bei der Kraftwerksiedlung melden. Die sieben Bauplätze sind in ÖBB-Besitz, die Gemeinde übernimmt die Vermittlerrolle. „Insbesondere möchten wir junge Innerbrazer ansprechen und ihnen die Möglichkeit bieten, zu einem angemessenen Preis Grund zu erwerben“, informiert Bürgermeister Hans Peter Pfarrer. Künftig soll der Bereich auch zu St. Magnus umbenannt werden. DOB