Bulgarischer Führerschein war gefälscht

Vorarlberg / 13.02.2020 • 14:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Für die Fälschung besonders geschützter Urkunden wurde der bislang Unbescholtene zu einer teilbedingten Geldstrafe von insgesamt 1980 Euro verurteilt. ECKERT

Trotz angeblicher Kurse und Prüfung steht 36-Jähriger nun ohne Fahrerlaubnis da.

Christiane Eckert