Rezept. Zucchinipasta mit Paranuss-„Käsesauce“ und Rucola

Vorarlberg / 13.02.2020 • 18:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Daniela Lais (38) ist Autorin der Kochbücher „Einfach Vegan Backen“ und „Vegane Lunchbox“, die als „Easy Vegan Baking“ und „Vegan On The Go“ auch ins Englische übersetzt wurden. Die gebürtige Hörbranzerin ist seit 17 Jahren Veganerin. Mittlerweile lebt sie zwischen Oregon und Südkalifornien.

Zutaten

(für 4 Personen)

 

2-3 mittelgroße Zucchini

Für die „Käsesauce“ 150 g Paranüsse, 160 ml Wasser, 50 ml Olivenöl , 1 große Zitrone (Saft und Schalenabrieb), ½ EL Rosmarie (getrocknet), ½, EL Thymian (getrocknet), ½ EL Salbei (getrocknet), 2 EL Hefeflocken, Salz und Pfeffer

Extras 80 g Rucola, 300 g Champignons, 2 EL Sojasoße, 1 EL Olivenöl, etwas Salz, 1 Paprika (gelb, gehackt), 200 g Oliven (in Ringe geschnitten)

Zubereitung

 

Zuerst die Champignons zubereiten. Dafür die Pilze in Scheiben schneiden und mit Sojasoße und Olivenöl für etwa zwei Stunden im Kühlschrank marinieren. Abtropfen lassen. Die Zucchini an den Enden stutzen und in einem Spiralschneidegerät Spaghetti herstellen. Zur Seite stellen. Für die „Käsesauce“ alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer glatt pürieren. Optional die Zucchini-Spaghetti in etwas Olivenöl anrösten (oder als Rohkost servieren). Mit der Käsesauce, den marinierten Pilzen, Rucola, Paprikawürfeln und Oliven vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Rucola getoppt servieren. Die Sauce kann leicht erwärmt werden oder ebenfalls als Rohkost serviert werden.