Bildung bleibt Kernthema

Vorarlberg / 14.02.2020 • 18:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der neue Bildungscampus nimmt Gestalt an: Nach dem Schulneubau (vorne) geht es nun an die Adaptierung des alten Schulgebäudes für den Kindergarten.VN/Stiplovsek
Der neue Bildungscampus nimmt Gestalt an: Nach dem Schulneubau (vorne) geht es nun an die Adaptierung des alten Schulgebäudes für den Kindergarten.VN/Stiplovsek

Projekt Bildungscampus startet demnächst in die zweite Etappe.

Nüziders Mit dem Umzug der Volksschule zum Semesterende konnte beim Großprojekt Bildungscampus Nüziders ein weiterer Meilenstein gesetzt werden. Nachdem auf dem Areal des ehemaligen Kindergartens ein komplett neues Schulgebäude entstanden ist, verlagern sich die Arbeiten nun auf das ehemalige Schulgebäude. Hier gilt es, die Räume für den Kindergarten, der vorübergehend in Containern untergebracht ist, baulich zu adaptieren. „Wir liegen mit den Arbeiten voll im Zeitplan. Der Umzug der Volksschule war auf die Semesterferien hin geplant. So ist es nun auch gekommen“, freut sich Bürgermeister Peter Neier über den planmäßigen Bauverlauf.

Neben den beiden Bildungseinrichtungen werden auch die Bibliothek, eine Mittags- und Tagesbetreuung für den Kindergarten und die Volksschule sowie die Schul- bzw. öffentliche Bibliothek auf dem insgesamt rund 6800 Quadratmeter großen Areal neu entstehen. Außerdem wird das Probelokal für die Sonnenberger Harmoniemusik ebenso im Neubau untergebracht sein wie die (Wander-)Musikschule Walgau. Die Arbeiten, die im Juli 2018 gestartet wurden und in zwei Etappen gegliedert sind, sollen bis Anfang 2021 abgeschlossen sein. Dann wird der Kindergarten in die ehemaligen Schulräumlichkeiten einziehen können. Die Gesamtkosten für das Großprojekt belaufen sich auf rund 16,6 Millionen Euro.

Dem Bau des Bildungscampus war in den Jahren 2010 und 2011 die Sanierung und Adaptierung der (Sport-)Mittelschule vorausgegangen. Hierfür wurden rund neun Millionen Euro in die Modernisierung, thermische Sanierung sowie die Erweiterung der Schule investiert.

Kleinkinder im Fokus

Damit ist es in Nüziders in Sachen Bildungsoffensive aber noch nicht getan. Als Nächstes steht in der Sonnenberggemeinde der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen auf der Agenda. Demnach ist eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung des bestehenden Angebots angedacht. Die ersten Planungsschritte wurden laut Bürgermeister Neier bereits eingeleitet. Aktuell befinden sich in Nüziders über 50 Kinder in der Kleinkinderbetreuung, die derzeit ausschließlich privat organisiert ist. VN-JS