„Ein Model muss einzigartig sein“

Vorarlberg / 14.02.2020 • 19:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Peter Sturn hatte schon zahlreiche Models vor der Linse. 
Peter Sturn hatte schon zahlreiche Models vor der Linse. 

Fotograf Peter Sturn wird Supermodel-Kandidatinnen ablichten.

Schwarzach, St. Gallen Ganz gleich ob Stefanie Giesinger, Toni Dreher, Betty Taube oder Rebecca Mir: Profifotograf Peter Sturn (47) hatte sie schon alle vor der Kamera und weiß ganz genau, welche Eigenschaften ein Topmodel ausmachen. Seit 13 Jahren ist der Höchster selbstständig als Fotograf tätig und betreibt in der Schweiz zwei Fotostudios. In diesem Jahr wird der Starfotograf die Supermodel-Vorarlberg-Kandidatinnen in seinem Studio in St. Gallen ins rechte Licht rücken. Schon bei der Vorarlberger Misswahl gab er den jungen Vorarlbergerinnen Tipps und Tricks für das perfekte Posing vor der Kamera mit auf den Weg. „Mit dem Supermodel Vorarlberg wurde ein modernes und zeitgemäßes Format ins Leben gerufen. Ich freue mich, dass junge Vorarlbergerinnen nun die Möglichkeit bekommen, im Modelbusiness Fuß zu fassen“, sagt Sturn.

Professionelle Fotos

Beim Workshop in St. Gallen bekommen die Kandidatinnen von Peter Sturn Tipps für das richtige Posing und den Ausdruck vor der Kamera, außerdem erhalten sie professionelle Bilder für ihre Modelmappe. „Die Nachwuchsmodels werden vor der Kamera in verschiedene Rollen schlüpfen: natürlich, sexy und elegant. Ziel ist es, dass wir ein breites Spektrum an Fotos für den Einstieg in ihre Modelkarriere abdecken“, gibt der Profi einen Vorgeschmack.

Als Model sollte man laut Peter Sturn vor allem eines sein: interessant, einzigartig und charakterstark. „In der heutigen Zeit werden immer mehr Models gebucht, die nicht dem 0815-Schönheitsideal entsprechen und einen Wiedererkennungswert wie zum Beispiel ein spezielles Gesicht mitbringen. Auch Tätowierungen sind erlaubt, was früher in der Modewelt undenkbar war“, weiß Peter Sturn.

Modelausbildung

Junge Vorarlbergerinnen, die davon träumen, als Model durchzustarten, sollten sich das große Supermodel-Casting am 21. Februar um 19 Uhr bei Russmedia in Schwarzach nicht entgehen lassen. Jene zehn Teilnehmerinnen, die vor der Jury überzeugen, bekommen eine professionelle Modelausbildung mit zahlreichen spannenden Workshops. Die Siegerin erhält einen großen Modeljob und darf bei der Vienna Fashion Week für den Vorarlberger Designer Mike Galeli über den Catwalk schreiten.

Voraussetzungen für eine Teilnahme am Casting sind ein Mindestalter von 16 Jahren (Stichtag: 26. Juni 2020) und ein Wohnsitz in Vorarlberg. VN-TAS

Der Vorarlberger Fotograf Peter Sturn weiß, wie man Models ins rechte Licht rückt. Peter Sturn
Der Vorarlberger Fotograf Peter Sturn weiß, wie man Models ins rechte Licht rückt. Peter Sturn

Das Casting zum Supermodel Vorarlberg findet am 21. Februar um 19 Uhr bei Russmedia in Schwarzach statt. Anmeldungen  erbeten unter www.supermodelvorarlberg.at