Lech: Betrunkener Taxi-Preller schlug wild um sich

Vorarlberg / 14.02.2020 • 11:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In Lech hatten zwei Berufschauffeure jede Menge Ärger mit einem Kunden. <span class="copyright">Stadt Bludenz<span class="marker"></span></span>
In Lech hatten zwei Berufschauffeure jede Menge Ärger mit einem Kunden. Stadt Bludenz

19-Jähriger Deutscher wollte Rechnung nicht bezahlen und ging auf Taxifahrer los.

Lech Ein 19-jähriger deutscher Urlaubsgast ließ sich am Donnerstagabend gegen 20 Uhr gemütlich mit einem Taxi von St. Anton nach Lech chauffieren. Doch dann, im Nobelskiort angekommen, wurde es weniger gemächlich: Beim Verlassen des Taxis weigerte sich der Deutsche, die Rechnung in Höhe von 78 Euro zu bezahlen. Der Chauffeur versuchte den Fahrgast, der ordentlich betrunken war, gemeinsam mit einem anderen zufällig anwesenden Taxilenker zum Bezahlen zu bewegen.

Daraufhin ergriff der Deutsche zu Fuß die Flucht. Er konnte aber von beiden Taxilenkern verfolgt und etwa 150 Meter weiter eingeholt werden. Der 19-Jährige schlug jedoch wild um sich und fügte dabei den beiden Taxifahrern Verletzungen unbestimmten Grades zu. Anwesende Passanten, die Zeugen der Rangelei wurden, verständigten daraufhin die Polizei. Nachdem sich der 19-Jährige gegenüber den Beamten nicht ausweisen wollten, wurde er vorübergehend festgenommen. Ein durchgeführter Alkovortest war positiv.