Bregenzer Bürgermeister Linhart im digitalen VN-Stammtisch: “Unser Rathaus ist verwaist”

Vorarlberg / 23.03.2020 • 20:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bregenzer Bürgermeister Linhart im digitalen VN-Stammtisch: "Unser Rathaus ist verwaist"
Bregenzer Stadtchef Markus Linhart stand der stellvertretenden VN-Chefredakteurin Hanna Reiner und Usern beim digitalen VN-Stammtisch Rede und Antwort. VN/RAUCH

Bregenzer Stadtoberhaupt Markus Linhart über seine Amtsführung in Zeiten einer Coronakrise.

Bregenz, Schwarzach Krisenzeiten verlangen neue Formate. Vor diesem Hintergrund hat die VN einen digitalen VN-Stammtisch auf Schiene gebracht. Nach einem Auftakt mit allen fünf Stadtchefs in Land waren am Freitag der Hohenemser Bürgermeister Dieter Egger und am Montag Markus Linhart als Gemeindechef der Landeshauptstadt Bregenz zu Gast. “Unser Rathaus ist verwaist. Die Umstände dafür geben zwar keinerlei Anlass zur Freude, wir haben aber einen digitalen Quantensprung gemacht”, betont Linhart im Gespräch mit Hanna Reiner, der stellvertretenden VN-Chefredakteurin.

Täglicher Jour fixe über Skype

Was die Coronakrise anbelangt, so habe man in der Landeshauptstadt früh genug reagiert und ein Krisenkoordinationsteam ins Leben gerufen. Und die Mitglieder dieses Team treffen sich zu hundert Prozent digital. Linhart: “Wir haben täglich einen Jour fixe über Skype, bei dem wichtige Themenfelder besprochen werden. Soziale Kontakte gibt es keine mehr.” Stichwort Skype: Auch die letzte Sitzung der Bregenzer Stadträte ist über diesen digitalen Kanal in die Tat umgesetzt worden. Als Stadtchef werde er von den Bürgern mit “Fragen quer durch den Gemüsegarten konfrontiert”, erzählt Linhart. Neben vielen sozialen Bereichen bekomme die Krise vor allem die Wirtschaft in voller Härte zu spüren. “Das ist ein bittere Pille und wird sich erwartungsgemäß auch bei der Kommunalsteuer abbilden.”

Positives Zeugnis für Bregenzer

“Wir können nicht überall zur gleichen Zeit sein”, antwortet der Stadtchef auf die Frage eines Zusehers, der eine Gruppe Menschen beim Grillen und Feiern beobachtet haben will. Linhart rät bei solchen Beobachtungen die Polizei zu alarmieren, stellt aber 95 Prozent der Bregenzer ein positives Zeungis aus, was die Einhaltung der von Bund und Land erlassenen verschärften Rahmenbedingungen anbelangt. Am Dienstag, 24. März, 16 Uhr, ist das Feldkircher Stadtoberhaupt Wolfgang Matt Gast beim Digitalen VN-Stammtisch mit VN-Redakteur Tony Walser.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.