Wie leergefegt. Ungewöhnliche Bilder der Vorarlberger Städte

Vorarlberg / 24.03.2020 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Fast schon ein bisschen gespenstisch: Auch die Bludenzer Innenstadt ist derzeit wie verwaist. Die meisten Menschen bleiben zuhause.

Fast schon ein bisschen gespenstisch: Auch die Bludenzer Innenstadt ist derzeit wie verwaist. Die meisten Menschen bleiben zuhause.

Bregenz. Von der Seepromenade über die Anton-Schneider-Straße bis hin zum Kornmarktplatz: Das Coronavirus macht Bregenz zur Geisterstadt. 

Bregenz. Von der Seepromenade über die Anton-Schneider-Straße bis hin zum Kornmarktplatz: Das Coronavirus macht Bregenz zur Geisterstadt. 

Dornbirn. Stille, wo sonst Hochbetrieb herrscht. Die Dornbirner Innenstadt präsentiert sich dieser Tage wie leergefegt.

Dornbirn. Stille, wo sonst Hochbetrieb herrscht. Die Dornbirner Innenstadt präsentiert sich dieser Tage wie leergefegt.

Feldkirch. So hat man Feldkirch selten erlebt. Selbst am Marktplatz, in der Gymnasiumgasse oder beim Montforthaus trifft man auf die große Leere.

Feldkirch. So hat man Feldkirch selten erlebt. Selbst am Marktplatz, in der Gymnasiumgasse oder beim Montforthaus trifft man auf die große Leere.