Zum Klicken und Ansehen: Die Buch am Bach online rückt näher

Vorarlberg / 11.05.2020 • 10:00 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Ob Kinder- und Jugendbuchmesse in Götzis oder die Buch am Bach online: Es geht um das Fördern der Lesefreude und das Angebot, die Begeisterung für Bücher auszuleben. VN/STIPLOVSEK

Kinder- und Jugendbuchautoren lesen ab Dienstag vor. 26 Videos bis Donnerstag auf buchambach.at.

schwarzach Von Anfang an für das Lesen begeistern, das ist die Vision der VN-Kinder- und Jugendbuchmesse Buch am Bach.

Damit coronabedingt Kinder und Jugendliche nicht auf auf die 9. Buch am Bach, die an drei Tagen im Juni in der Kulturbühne AmBach in Götzis über die Bühne gegangen wäre, nicht auf Bücher verzichten müssen, engagieren sich die VN kurz vor Schulbeginn mit Unterstützung der Buch am Bach-Partner WKV, illwerke vkw und Arbeiterkammer beim Thema „Leseförderung“.

Es wird eine der Situation angepasste VN-Kinder- und Jugendbuchmesse geben. Für die heurige Buch am Bach müssen somit Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Bücherfans nicht nach Götzis fahren. Sie kommt online direkt in die Wohnzimmer, Kindergärten und Schulen.

„Kindgerechte Inhalte, Geschichten und Lesestoff sind in der ungewissen Coronasituation gefragter denn je. Mit der Buch am Bach online möchten wir weiterhin die Freude am Lesen fördern und jungen Menschen die Chance bieten, ihre Begeisterung für Bücher ausleben zu können“, führt VN-Chefredakteur Gerold Riedmann den Grundgedanken aus.

Videos von Autoren

In den vergangenen Tagen haben sich für die Buch am Bach online zahlreiche Kinder- und Jugendbuchautoren aus Vorarlberg, Österreich, Deutschland und der Schweiz vor die Kamera gesetzt. Sie haben Videos gedreht, in denen sie aus ihren Büchern vorlesen. Von morgen, Dienstag, bis Donnerstag gibt es täglich neue Videos auf www.buchambach.at. Den Plan finden Sie auf der rechten Seite.

Insgesamt werden am dritten Tag 26 Videos zum Anklicken und Ansehen bereitstehen. Gedacht sind sie für Kinder und Eltern daheim sowie als Unterrichtsmaterial in Kinderbetreuungseinrichtungen, Kindergärten und Schulen.

Vielfältiges Angebot

Die Bandbreite der Videoinhalte reicht vom Bilderbuch für Zweijährige über zauberhafte, zwielichtige und turbulente Bücher für Volksschülerinnen und Volksschüler bis zum Jugendbuch, das ab 14 Jahren empfohlen wird. So sind beispielsweise „Teddy Eddy“ von Ingrid Hofer, „Die wilde Baumhausschule“ von Judith Allert oder „Feder & Klinge“ von Rebecca Andel dabei. Für Naturfreunde bietet das „Bilderbuchzeitschrift Papperlapapp“-Video von Melanie Laibl Infos zu nützlichen Insekten. Vorarlbergs Bischof Benno Elbs liest aus seinem Buch „Rückenwind – Gestärkt ins Abenteuer Leben“ das Kapitel zum Glück und Glücklichwerden vor.

Vom Pappbilderbuch bis zum Jugendroman werden so die Büchervorlesevideos ideale Animateure und Begleiter auf dem Weg zu lebenslanger Leselust. Denn Lesen ist das Fundament von guter Bildung und ein Grundstein unserer Kultur. Gut lesen zu können macht stark und selbstbewusst.

Ein Blick auf www.buchambach.at lohnt sich.

Folgende Autoren lesen aus ihren Büchern vor:

Dienstag, 12. Mai 2020

2018 war der erfolgreiche Kinderbuchautor Thomas Brezina zu Gast bei der Buch am Bach. Damals trug der Autor vor über 350 Leseratten ein Tom-Turbo-Abenteuer vor. Außerdem überraschte er in Götzis seine Fans mit einer Vorablesung seines neuesten Werks „Knickerbocker4immer – Schatten aus der Zukunft“. Bei der Buch am Bach online ist Brezina ebenfalls dabei. Der 57-Jährige liest aus seiner abenteuerlichen Gaunergeschichte „Fritz Fantom – Der Schrecken der Schule“ vor. Fritz Fantom ist zwar ein Gauner, hat aber trotzdem mit seiner Tante und seinem Opa zu kämpfen, da sie ihn nicht ernst nehmen. Dass in seinem Leben alles schief läuft -daran hat einer Schuld: Tom Turbo, der oft einen Strich durch seine Pläne macht …

Ulrike Motschiunig „Glück gesucht“, ab 3 J.

Melanie Laibl Bilderbuchzeitschrift „Papperlapapp“, Nr. 18 Insekten, ab 5 J.

Sabi Kasper „Das Beste-Hexe-Test-Turnier“ (Bilderbuch), ab 5 J.

Susanne Weber „Land unter“, ab 8 J.

Judith Allert „Hilda Heidelbeer und das magische Ei“, ab 8 J.

Alice Gabathuler „Blackout“, ab 11 J.

Ruth Byrne „Verbena – Hexenjagd“ (Teil 1 der Trilogie), ab 14

Mittwoch, 13. Mai 2020

Für seinen ersten Jugendroman „Der Vogelschorsch“ hat Hannes Wirlinger 2017 das Mira Lobe-Stipendium, die höchste Staatsförderung Österreichs sowie den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis des Jahres 2020 erhalten. In seinem Romandebüt „Der Vogelschorsch“ feiert der 50-Jährige das Außenseitertum. Er schildert eine Freundschaft. Hauptprotagonisten sind zwei Jugendliche aus zwei Welten: Lena ist vierzehn und ein beliebtes Mädchen in dem idyllischen Dorf, Georg ein schmächtiger Siebzehnjähriger, der mit den Vögeln kommuniziert und „Vogelschorsch“ genannt wird. Aus dem Stoff des Buches soll ein Drehbuch entstehen.

Ingrid Hofer „Teddy Eddy“, ab 2 J.

Nicole Klocker-Manser „Himmelblau“ (Erzähltheater), ab 2 J.

Susa Hämmerle Tiergeschichten vom Streiten und Versöhnen, ab 3 J.

Anke Faust „Vom Esel & Hörnchen, die das Ende der Welt suchen“, ab 4 J.


Lena Raubaum „Qualle im Tierheim“, ab 8 J.

Christoph Mauz „Selfiemania Die Neuen aus Tirol“, ab 8 J.

Andrea Schomburg „So ein verflixtes Erbe“ und „Die besten Tantenretter der Welt“, ab 9 J.

Christine Auer „Miriam im Sternschnuppenjahr“, ab 12 J.

Donnerstag, 13. Mai 2020

Im November 2016 wurde Lena Raubaum mit dem Dixi-Kinderliteraturpreis in der Kategorie „Kinder-Lyrik“ ausgezeichnet. In dem von der Wiener Autorin (35) verfassten Kinderbuch „Die Knotenlöserin“ geht es um eine Frau, die mit sanften Händen, durch geduldiges Zuhören und durch das eine oder andere richtige Wort so manches behutsam wieder löst, was zuvor auf ewig verheddert zu sein schien. In ihrem dritten Kinderbuch „Qualle im Tierheim“ geht es um Max Kallinger, genannt „Qualle“, der sich einen Hund wünscht. Leider sind seine Eltern dagegen. Darum kümmert er sich im Tierheim um Hunde. Als die Hündin Barka dringend Hilfe braucht, kommt dem Qualle die rettende Idee und dafür braucht es vor allem Bücher.

Karoline Golser König Nesselbart (Bilderbuch), ab 4 J.

Christine Rettl Mamas Wundertasche, ab 4 J.

Knister (Klaus Adam) „Hexe Lilli“, ab 6 J.

Judith Allert „Die wilde Baumhausschule“, ab 8 J.

Alice Gabathuler „Ich, Onkel Mike und Plan A“, ab 9 J.

Bischof Benno Elbs „Rückenwind – Gestärkt ins Abenteuer Leben“, ab 12 J.


Angelika Diem „Schattenthron“, ab 12 J.

Rebecca Andel „Feder & Klinge“, ab 14 J.