25-Millionen-Projekt in Schruns wächst in die Höhe

Vorarlberg / 27.06.2020 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
25-Millionen-Projekt in Schruns wächst in die Höhe
Der baulische Fortschritt bei der Reha-Klinik Montafon ist unübersehbar. VN/STEURER

Erweiterung der Reha-Klinik Montafon gut im Zeitplan.

SCHRUNS „Selbstverständlich ging die Coronapandemie auch an uns nicht spurlos vorbei“, sagt Verwaltungsdirektor Uwe Lindner von der Rehaklinik Montafon. Nachdem der Reha-Betrieb vorübergehend eingestellt werden musste, konnte dieser am 12. Mai wieder aufgenommen werden. „Glücklicherweise wird das Angebot von den Patienten gerne angenommen“, so Lindner.

Auch die aktuelle Baustelle war von den behördlichen Verordnungen betroffen und stand kurzzeitig still. „Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen wurden die Bauarbeiten dann allerdings zügig wiederaufgenommen“, informiert der Verwaltungsdirektor.

62 neue Betten

Wie berichtet, wird die Rehaklinik in Schruns derzeit großzügig erweitert. Zusätzlich zu den 150 bestehenden kardiologischen, orthopädischen und neurologischen Reha-Betten entstehen 62 psychiatrische Reha-Betten sowie neue Therapiebereiche. Zudem wird es in Schruns künftig nur noch Ein-Bett-Zimmer geben. Auch eine neue großzügige Caféteria wurde im Zuge der baulichen Maßnahmen bereits umgesetzt. Insgesamt werden durch die Erweiterung 40 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Rohbau fertig

Inzwischen konnte der Rohbau des neuen Gebäudetrakts fertiggestellt werden. Auch die Fenster sind bereits eingebaut und der Innenausbau ist in vollem Gang. In einem nächsten Schritt soll der Zubau, das sogenannte Haus C, an das Bestandsgebäude angebunden werden. Die baulichen Maßnahmen werden den Reha-Betrieb nicht beeinträchtigen, beteuert der Verwaltungsdirektor: „Wir können die Patienten ohne Einschränkungen behandeln.“ Was den Zeitplan anbelangt, gibt sich Lindner trotz des turbulenten Frühjahrs optimistisch: „Wir gehen nach wie vor davon aus, dass wir eine Inbetriebnahme im kommenden Jahr haben.“

Die Kosten für die Erweiterung der von der VAMED betriebenen Rehaklinik Montafon belaufen sich auf 25 Millionen Euro. Das ist exakt die Summe, die für den ersten Bauteil im Jahr 2010 ausgegeben wurde.