VN-Stammtisch: Wie passt Klimaschutz zur Industrie?

Vorarlberg / 06.08.2020 • 08:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
VN-Stammtisch: Wie passt Klimaschutz zur Industrie?
Klimaschutz und Industrie gehen Hand in Hand, sagt Hubert Rhomberg. REUTERS

VN und Poolbar laden zur Diskussion über Klimaschutz vor und nach Corona.

Feldkirch Industrielle Produktion und der Kampf gegen die Klimakrise passen scheinbar nicht zusammen. Aber nur scheinbar, wie Hubert Rhomberg, Bauunternehmer und Vizepräsident der Vorarlberger Industriellenvereinigung, betont. Denn er ist überzeugt: “Das kann und wird Hand in Hand gehen.” Aber: “Der Industrie ist nur wichtig, dass man sie nicht mit Belastungen so schwächt, dass ihr die Power für den Umstieg fehlt.” Rhomberg diskutiert heute, Donnerstag, um 18.15 Uhr bei den Badeseen Rüttenen bei Feldkirch (Paspelsstraße) mit Dorothee Glöckle, Aaron Wölfling und Magnus Brunner über den Kampf gegen die Klimaerwärmung in Zeiten von Corona.

Hubert Rhomberg ist am Donnerstag beim VN-Stammtisch zu Gast.<span class="copyright"> Vol.at</span>
Hubert Rhomberg ist am Donnerstag beim VN-Stammtisch zu Gast. Vol.at

Rhomberg fährt fort: “Die Industrie muss den Green Deal konsequent nutzen. Dann können wir in fünf bis zehn Jahren als Europa wieder weiter vorne sein.” Regierungen, die die Industrie hemmen, würden nur zur Abwanderung führen. “So wird das Produkt woanders bei wesentlich höherer Umweltbelastung erzeugt.” Innerhalb Europas sollte Wettbewerbsgleichheit herrschen, zum Beispiel mit einer CO2-Abgabe: “Jedes Produkt bekommt den CO2-Rucksack umgeschnallt.” Dann könne der Konsument entscheiden. Umgekehrt müsse der Faktor Arbeit entlastet werden; was einen weiteren Effekt hätte, wie Rhomberg ergänzt. Damit würden auch die Kosten einer Handwerkerstunde sinken. “Dann würde man wieder mehr reparieren und weniger wegschmeißen”, ist der IV-Vizepräsident überzeugt.

Unternehmen seien sowieso gezwungen, sich dem Klimawandel zu stellen. “Du bekommst einfach keine guten Mitarbeiter mehr, wenn du in dem Bereich keine klare Strategie hast.” Deshalb sei der Fortschritt im Kampf gegen den Klimawandel auch nicht aufzuhalten, egal was die Politik macht. Sie müsse aber die Rahmenbedingungen schaffen.

Freier Eintritt

Die Diskussion geht weiter: Heute, Donnerstag, ab 18.15 Uhr beim VN-Stammtisch unter freiem Himmel. Parkmöglichkeiten gibt es beim Paspels-Seen-Parkplatz, zu Fuß sind es zehn Minuten nach Rüttenen zum Diskussionsort. Anreise mit dem Fahrrad oder dem Bus wird empfohlen. Bringen Sie bitte ein Handtuch oder Ähnliches mit, wir diskutieren auf einer Liegewiese. Das Poolcar sorgt für Getränke. Der Eintritt ist frei.

VN-Stammtisch: Wie passt Klimaschutz zur Industrie?
VN-Stammtisch: Wie passt Klimaschutz zur Industrie?

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.