Absagewelle im Montafon hält an

Vorarlberg / 19.08.2020 • 17:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Absagewelle im Montafon hält an
Heuer werden keine historischen Boliden im Montafon unterwegs sein. VERANSTALTER

Weitere Großveranstaltungen, wie die Silvretta Classic Rallye, finden heuer nicht statt.

Montafon „Es geht hier nicht darum, Beliebtheitspunkte zu sammeln, sondern notwendige Entscheidungen auf der Basis von Fakten und Überlegungen zu treffen“, begründet Montafon-Tourismus Geschäftsführer Manuel Bitschnau die Absage weiterer Großveranstaltungen in der südlichsten Region des Landes. „Keiner dieser Veranstalter hat sich die Entscheidung leicht gemacht. Für manche Veranstaltungen sind die notwendigen Auflagen zu hoch, bei anderen steht der gesellige Aspekt im Vordergrund, was ein zusätzliches Risiko bedeutet“, so Bitschnau weiter.

Nachdem bereits in der Vorwoche Veranstaltungen wie der Bura­tag, der Tourismustag oder die beiden Konzerte vn Krauthobel aus Sicherheitsgründen abgesagt wurden, wurden nun weitere Streichungen bekannt. Betroffen davon sind das Mittelalterspektakel der WIGE Montafon in Schruns, die Frauen Berg Gaudi in Gargellen sowie die traditionelle Silvretta Classic Rallye. Neben der Langen Nacht der Museen wird auch die beliebte Kunstnacht in Schruns heuer nicht stattfinden können. „Die Absagen sind als reine Vorsichtsmaßnahmen zu verstehen und bedeuten gleichzeitig Einbußen für die Veranstalter“, bedauert WIGE-Montafon-Chef Christian Zver. Die steigenden Covid19-Zahlen würden aber mit Sorge beobachtet und man wolle im Montafon mit Großveranstaltungen keine unnötigen Gelegenheiten für Cluster-Bildungen bieten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.