Eine Maus basteln mit Papiertellern

Vorarlberg / 02.11.2020 • 15:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Beim Papierteller wird der Rand nach Lust und Laune bunt bemalt und anschließend mit Papierschnipseln beklebt.

Beim Papierteller wird der Rand nach Lust und Laune bunt bemalt und anschließend mit Papierschnipseln beklebt.

Volksschulkinder zeigen, wie es geht.

Feldkirch Eines der bekanntesten Kinderbücher ist das Buch „Frederick“. Hier geht es um eine kleine Maus, die kurz vor dem Winter nicht wie alle anderen Mäuse Körner, Stroh und Nüsse sammelt, um genug Futter für den Winter zu haben, sondern lieber Träume und Hoffnungen in Form von Farben, Wörtern und Sonnenstrahlen. Auch die Volksschüler lieben diese aufregende und lustige Geschichte und haben passend dazu im Werkunterricht kreative Mäuse gebastelt, die sich auch wunderbar als Herbstdekoration eignen und ganz einfach nachzumachen sind.

Material

Dazu benötigt man nur: Papierteller, buntes Papier, Kleber, Filzstift, Heftklammerer.

Wenn die Schnipsel getrocknet sind, den Papierteller in der Mitte falten, sodass die beklebten Seiten nach außen schauen.

Wenn die Schnipsel getrocknet sind, den Papierteller in der Mitte falten, sodass die beklebten Seiten nach außen schauen.

Aus Buntpapier schneiden wir die Ohren und noch ein längeres Stück für den Mäuseschwanz aus, den wir etwas aufrollen.

Aus Buntpapier schneiden wir die Ohren und noch ein längeres Stück für den Mäuseschwanz aus, den wir etwas aufrollen.

Zusätzlich verpassen wir der Maus noch Augen und eine Nase.

Zusätzlich verpassen wir der Maus noch Augen und eine Nase.

Mit dem Heftklammerer wird dann der Schwanz an einer Seite des Papiertellers angebracht und die Mäuseöhrchen an der oberen Kopfseite.

Mit dem Heftklammerer wird dann der Schwanz an einer Seite des Papiertellers angebracht und die Mäuseöhrchen an der oberen Kopfseite.

Fertig ist die süße „Tellermaus“.
Fertig ist die süße „Tellermaus“.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.