Übersaxner gewinnt die Cupwertung

Vorarlberg / 03.11.2020 • 16:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der 17-jährige Übersaxner Julius Scherrer gewinnt sensationell die MTB Austriacup-Junioren-Gesamtwertung.VN/Knobel
Der 17-jährige Übersaxner Julius Scherrer gewinnt sensationell die MTB Austriacup-Junioren-Gesamtwertung.VN/Knobel

Julius Scherrer holt sich die MTB Austriacup-Junioren-Gesamtwertung.

Übersaxen Unbeschreiblicher Jubel herrscht beim Übersaxner Julius Scherrer. Der 17-jährige Oberländer sicherte sich dank dem zweiten Endrang im Grazer Bike-Festival Abschlussrennen den Sieg in der Gesamtwertung vom Mountainbike Liga Austria Cup in der Juniorenklasse. „Ich freue mich sehr über den Sieg im Austria MTB Cup. Die Konstanz während einer ganz schweren Saison hat den Ausschlag gegeben. Jetzt kann ich mit viel Selbstvertrauen und einem guten Gefühl in die Zukunft blicken und bin für die nächsten Aufgaben im nächsten Jahr topmotiviert“, sagt Scherrer. Mit einem Vorsprung von 34 Punkten war das Übersaxner Talent im Gesamtklassement vor Lukas Hatz und 64 Zähler vor dem Dornbirner Kilian Feuerstein und durfte den Pokal in Empfang nehmen.

In allen sieben stark besetzten Rennen in Österreich hat sich Scherrer stets im Spitzenfeld platziert und triumphierte nun völlig zurecht zum Saisonfinish. Nur 25 Sekunden fehlten der großen Zukunftshoffnung zum Saisonabschluss in der Steiermark auf den Tagessieg. Der Fahrer des Bikeworks-Race-Team wurde im Short-Race-Rennen – zugleich österreichische Meisterschaft – sensationell Dritter und gewann die Bronzemedaille. Es war die erste ÖM-Medaille für Julius Scherrer. Dabei hat der MTB-Spezialist vor der letzten Runde das Spitzenfeld noch angeführt, ehe Kilian Feuerstein und Theo Hauser ihn noch überholt hatten und Scherrer nur auf dem dritten Endrang die Ziellinie überqueren konnte. Nur lächerliche zehn Sekunden schneller im Ziel hätten dem Übersaxner für die Goldene gereicht. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.