Stadt Feldkirch zeigt Solidarität mit Wien

Vorarlberg / 05.11.2020 • 16:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Als Zeichen der Verbundenheit und Anteilnahme wurde am Rathaus die Trauerbeflaggung angebracht.<span class="copyright">Stadt</span>
Als Zeichen der Verbundenheit und Anteilnahme wurde am Rathaus die Trauerbeflaggung angebracht.Stadt

Trauerbeflaggung nach Terroranschlag.

Feldkirch Nach dem verheerenden Terroranschlag am Montagabend in Wien hat die Stadt Feldkirch als sichtbares Zeichen der Verbundenheit und Anteilnahme die Trauerbeflaggung am Rathaus angebracht. Dass dieser abscheuliche Terroranschlag die Bundeshauptstadt ausgerechnet an einer Stelle getroffen hat, wo schon vor 40 Jahren ein Attentat zwei Todesopfer gefordert hat, macht Bürgermeister Wolfgang Matt fassungslos: „Dennoch wird dies nichts daran ändern, dass Wien auch künftig und wie schon so oft wieder zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt werden wird.“

In einem Brief an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig bekundete Matt im Namen aller Feldkircherinnen und Feldkircher die tiefe Solidarität und das tiefe Mitgefühl der Stadt Feldkirch mit der Bundeshauptstadt. „Allen beim Anschlag Verletzten wünsche ich baldige Genesung; den Familien, Freunden und Bekannten der Opfer gilt mein und unser tiefes Mitgefühl“, so Matt in seinem Brief.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.