Stadtchef tauscht “Staatskarosse” gegen ein E-Auto

Vorarlberg / 06.11.2020 • 21:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Mann des Volkes: Bregenzer Stadtchef Michael Ritsch (l.) und Jörg Peham beim Autohaus Strolz mit dem VW ID.3. <span class="copyright">Stadt Bregenz<br/></span>
Ein Mann des Volkes: Bregenzer Stadtchef Michael Ritsch (l.) und Jörg Peham beim Autohaus Strolz mit dem VW ID.3. Stadt Bregenz

Bregenz „Als Mensch, der sich in Zeiten des Klimawandels für Lösungen in der Mobilitätsfrage einsetzt, ist es für mich klar, gerade damit bei mir selbst anzufangen.“ Unter diesem Motto hat Michael Ritsch (SP) als neues Stadtoberhaupt der Landeshauptstadt Bregenz das bisherige Dienstauto des Bürgermeisters, einen 5er BMW, gegen einen umweltschonenden Volkswagen der Marke ID.3 eingetauscht. Die Zeiten, als Bürgermeister noch mit schweren Karossen vorfuhren, scheinen für den Bregenzer damit ein für allemal Geschichte zu sein.

„Der Bürgermeister einer Stadt mit 30.000 Einwohnern braucht keine große und imposante Staatskarosse. Wenn es die Zeit zulässt, bin ich ohnehin am liebsten zu Fuß unterwegs“, schreibt Ritsch in Sozialen Medien und bedankt sich gleichzeitig für den „tollen Service“ im Autohaus Strolz.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.