Dreister Langfinger im Reisezug

Vorarlberg / 08.11.2020 • 22:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Unbekannter klaute aus einer Jacke einen größeren Bargeld­betrag.

Feldkirch, Telfs Es passierte am Freitagnachmittag auf der Zugfahrt zwischen Feldkirch und Tirol: Ein 57-jähriger Pendler aus Telfs führte einen größeren Bargeldbetrag mit. Als er in Ötztal-Bahnhof ausstieg, war das Geld weg. Laut Polizei soll es sich um einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag gehandelt haben.

Der 57-Jährige hatte das Geld, das von einer Sparbuchauflösung stammte, demnach in einem zusammengefalteten Papiersack in seiner Jacke verwahrt. Die Jacke hing an einem Haken an der Fensterseite des offenen Wagons.

Eingenickt

Der Pendler gab gegenüber den Beamten an, dass er während der Zugfahrt immer wieder eingenickt und deshalb nicht immer aufmerksam war. Die Ermittlungen waren zunächst noch im Gange.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.