Mehr Komfort für Radler, Anwohner und Bauhofnutzer

Vorarlberg / 08.11.2020 • 17:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Arbeiten rund um die Verbreiterung des Radwegs im Bereich Recyclinghof laufen auf Hochtouren - unter anderem ist auch die Errichtung eines Kreisverkehrs geplant.<span class="copyright">gemeinde</span>
Die Arbeiten rund um die Verbreiterung des Radwegs im Bereich Recyclinghof laufen auf Hochtouren - unter anderem ist auch die Errichtung eines Kreisverkehrs geplant.gemeinde

Radweg in St. Gallenkirch wird derzeit verbreitert.

st. gallenkirch Vor Kurzem starteten im Bereich des Gemeindebauhofs von St. Gallenkirch umfangreiche Ausbaumaßnahmen durch die Firma Jäger Bau. Im Einvernehmen mit dem Landesstraßenbauamt wird der bestehende Radweg auf einer Länge von rund 400 Metern auf eine Fahrbahnbreite von insgesamt 5,5 Meter ausgeweitet. Es ist geplant, die neue Straße als Fahrradstraße zu verordnen. Somit gilt dort dann eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Neuer Kreisverkehr

Im Zuge des Radwegausbaus werden die Grundstücke bis zum ehemaligen Fußballplatz nicht nur verkehrstechnisch, sondern auch mit Strom, Wasser, Internet und Kanal erschlossen. Weiters entsteht für die Zufahrt zum Recyclinghof ein Kreisverkehr, welcher das Ein- und Ausfahren erleichtern soll.

Die Hauptarbeiten sollten bis Anfang Dezember abgeschlossen sein. Die Asphaltierungsarbeiten werden je nach Witterung erst im Frühjahr aufgebracht. Für die Planung und Begleitung des Bauvorhabens zeichnet dabei das Büro M+G-Ingenieure verantwortlich.

Bürgermeister Josef Lechthaler freut sich jedenfalls sehr über die gegenständliche Ausbaumaßnahme und betont: „Durch diese Investition wird die Weiterentwicklung des dort gelegenen Areals erst möglich gemacht.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.