Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 09.11.2020 • 17:48 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gratulation zum Geburtstag

Hard Frau Irmgard Fritz, geb. Neurauter, kam am 12. November 1940 in Bregenz auf die Welt und wuchs zusammen mit Schwester und Bruder in der Harder Seestraße auf. Nach der Hauptschule Thalbach in Bregenz begann ihr Berufsleben, Irmgard war 15 Jahre bei Wolford und betreute dann bei Wolff die Kunden im Versand und Verkauf für die Gebiete Vorarlberg und Wien. Gerne hätte sie einen sozialen Beruf erlernt, was erst ab 18 Jahren möglich war. Schon als Kind wurde sie von Mama mit Kuchen ins Seniorenheim geschickt und die soziale Einstellung begleitet sie bis heute.

1969 heiratete sie den acht Jahre älteren Montafoner Peter Fritz. Sie wohnten zuerst in Lochau Klausmühle, denn „ohne See geht gar nichts“, laut der rüstigen Jubilarin. Dann zogen sie in ihren Neubau in Hard im Binsenfeld. Zwei Söhnen schenkte sie das Leben. Klaus hat in Wien Theaterwissenschaft und Geschichte studiert und lebt weiterhin dort. Wolfgang lebt in Hard und ist in führender Stellung. Durch ihn hat sie viel Freude mit dem dreijährigen Enkel Matteo.

Irmgard ist aktiv in Vereinen tätig, denn dort lernt man soziales Verhalten. In der Singgemeinschaft wurde sie bereits zum 60-jährigen Jubiläum geehrt. Zudem ist sie in der Pfarre tätig und als Ersatz in der Gemeindevertretung. Es ist ihr wichtig, Ideen einzubringen wie Handläufe in öffentlichen Gebäuden und kinderwagentaugliche Wege. Sie erfreut sich auch an ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Seniorenhaus am See und daran, im Bildungs- und Eventzentrum in der Villa Jenny mit dem wunderbaren Garten Mundartgedichte vortragen zu können, um damit für die Älteren da zu sein.

2003 verstarb ihr Peter. Im Juli dieses Jahres hat sie sich den Oberarm gebrochen, was bedeutet, dass sie nun nicht mehr Rad fahren kann, auf Hilfe angewiesen ist und zur Therapie geht. Sie hofft, dass das Radfahren bald wieder möglich wird, denn sie möchte so lange wie möglich selbstständig sein – nach dem Motto „Nit lugg lo“. Ganz besonders bedanken möchte sich Irmgard beim Krankenpflegeverein, beim Mohi, bei der guten Nachbarschaft und bei ihrer Familie.

Das Jubiläum wird mit der Familie gefeiert und später mit Freunden. KRE

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.