Fasnatszunft plant für den Frühsommer

Vorarlberg / 10.11.2020 • 16:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die feierliche Eröffnungsfeier vor dem Roten Haus läutet stets den Fasching ein, heuer muss sie entfallen.cth
Die feierliche Eröffnungsfeier vor dem Roten Haus läutet stets den Fasching ein, heuer muss sie entfallen.cth

Dornbirner Narren sagen alle Faschingsveranstaltungen der Saison ab.

Dornbirn Der 11. 11. ist für die Narren jedes Jahr ein besonderes Datum, läutet dieser Tag doch offiziell den Fasching und damit die fünfte Jahreszeit ein. Heuer ist bekanntlich alles anders und so verkündet auch der Elferrat der Dornbirner Fasnatzunft schweren Herzens, dass die geplanten Veranstaltungen des diesjährigen Faschings 2020/2021 abgesagt sind.„Darunter fallen unsere traditionelle Eröffnung, unsere Narrenabende und der 60-Jahr-Jubiläumsumzug 2021“, bedauert Dagmar Fenkart-Kaufmann, Zunftmeisterin der traditionsreichen Dornbirner Narrenvereinigung. „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, wie sehr die Coronasituation der Stimmung und den Zulauf zu den Veranstaltungen beeinflusst hätte. Das Risiko und die Auflagen sind einfach zu groß. Somit wird es einen Fasching, wie wir ihn kennen, 2021 in Dornbirn nicht geben“, bedauert die Dornbirnerin. Der Sicherheits- und Gesundheitsgedanke habe für die Mitglieder der Dornbirner Fasnatzunft jedoch Vorrang.

Gleichzeitig ist man aber bereits um Alternativen für Mai und Juni des kommenden Jahres bemüht, steht doch ein Jubiläumsjahr vor der Tür. „Wir hoffen, dass wir dann in der Lage sein werden, mit einem tollen Programm zu überraschen – so bleiben wir Dornbirner Närrinnen und Narren trotzdem optimistisch“. cth

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.