FP-Bitschi: “LR Rauch treibt falsches Spiel”

Vorarlberg / 10.11.2020 • 19:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz FP-Landeschef Christof Bitschi sieht in Äußerungen von Landesrat Johannes Rauch (Grüne) zur Terrorismusbekämpfung ein bewusstes Ablenkungsmanöver von der Untätigkeit der Bundesregierung. Rauch hatte in einem Interview Kritik an der Volkspartei geübt. „Die schwarz-grüne Regierung hätte genügend Zeit gehabt, etwa die mehrfach geforderte Einführung einer Sicherungshaft für Gefährder umzusetzen. Aber anstatt hier endlich tätig zu werden, hat man zugeschaut und erhebt jetzt regierungsintern gegenseitige Vorwürfe. Das ist ein falsches Spiel, das Rauch hier treibt”, kritisiert Bitschi. „Es sind die Grünen, die noch vor wenigen Wochen gefordert haben, unsere Polizei zu entwaffnen und es ist die schwarz-grüne Regierung, die versagt.” 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.