Maschgra Maschgra Ho macht ein Jahr Pause

Vorarlberg / 10.11.2020 • 14:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der große Rankweiler Faschingsumzug wird erst im Jahr 2022 wieder stattfinden können.<span class="copyright">CEG</span>
Der große Rankweiler Faschingsumzug wird erst im Jahr 2022 wieder stattfinden können.CEG

Närrisches Kleeblatt Rankweil sagt alle Veranstaltungen ab.

Rankweil Mit dem zweifachen Narrenruf „Maschgra, Maschgra, Ho“ wird seit der Gründung des Närrischen Kleeblatts Rankweil am 11. November die fünfte Jahreszeit, der Fasching, in der Marktgemeinde eingeläutet. Normalerweise. Doch diese Jahr fällt nicht unter „normal“: Erstmals in der Geschichte des Rankweiler Traditionsvereins sind alle Faschingsveranstaltungen in den kommenden vier Monaten aufgrund der weltweiten Gesundheitskrise abgesagt.

„Es tut schon verdammt weh“

Selbst die traditionelle Faschingseröffnung im Gasthaus Sternen kann – auch in kleinem Rahmen – nicht über die Bühne gehen. Vergeblich warten müssen die Rankweiler und die Bevölkerung aus dem Raum Vorderland auch auf den alljährlichen Rankweiler Ball und den großen Faschingsumzug durch das Ortszentrum.

Der Rankweiler Ball konnte schon einmal in der Ära des Närrischen Kleeblatt, nämlich vor sieben Jahren, damals aufgrund der großen Sanierung des Vinomnasaals, nicht durchgeführt werden. Den großen Rankweiler Umzug entlang der neuen Strecke von der Gastra bis zum Bahnhof – mitsamt musikalischem Ausklang im Vereinshaus – wird es (so bleibt zu hoffen)im Jahr 2022 geben.

Bitte warten heißt es in diesem Jahr auch für den Rankweiler Ball.<span class="copyright">VN/TK</span>
Bitte warten heißt es in diesem Jahr auch für den Rankweiler Ball.VN/TK

„Es tut schon verdammt weh, heuer nicht einmal ein einziges traditionsreiches Großevent im Fasching veranstalten zu dürfen“, bedauert Ernst Prantl, Ehrenpräsident beim Närrischen Kleeblatt. Sein Nachsatz zeigt Optimismus: „Wir widmen uns in den kommenden Monaten fieberhafte der Suche nach neuen aktiven Mitgliedern.“ Sobald es die Verordnungen der Bundesregierung zulassen, werden die Rankler Schalmeien zumindest ihre musikalischen Proben wieder aufnehmen können. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.