Erfolgreiche Supernasen

Vorarlberg / 12.11.2020 • 22:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die belgische Schäferhündin Safira hat nicht zum ersten Mal ihren Spürsinn bewiesen. Polizei
Die belgische Schäferhündin Safira hat nicht zum ersten Mal ihren Spürsinn bewiesen. Polizei

Vorarlberger Polizeihunde ließen vier Tatverdächtige alt aussehen.

Dornbirn, Hard Oskar und Safira haben einen besonderen Riecher. Egal, wo die beiden Polizeihunde auftauchen, auf ihre Schnauzen ist Verlass. Vor wenigen Tagen schlugen sie erneut zu. Bei zwei Einsätzen spürten sie unabhängig voneinander insgesamt vier Tatverdächtige auf.

Tatort Dornbirn: Im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle machten sich drei Insassen aus dem Staub. Wie sich herausstellte, war das Auto nicht zum Verkehr zugelassen, es waren gestohlene Kennzeichen montiert, außerdem hatte der Fahrer keine gültige Lenkberechtigung. Mehrere mobile Streifen und die Diensthundestreife „Tasso“ fahndeten daraufhin in einem Industriegebiet nach dem Trio. Nach rund 30 Minuten wurde Polizeidiensthund Oskar (bald 4) fündig. Im Bereich eines großen Kiesparkplatzes neben einer Firma konnte der Kommissar auf vier Pfoten zwei Männer und eine Frau stellen, die sich unter einem Radlader versteckt hatten.

Flucht auf dem Scooter

Tatort Hard: Die Diensthundestreife wurde angefordert, weil sich ein Verdächtiger, der per Anordnung festgenommen hätte werden sollen, mit dem Scooter davongemacht hatte. Nachdem das Fluchtfahrzeug gefunden wurde, von dem Mann aber weiter jede Spur fehlte, wurde Polizeidiensthündin Safira auf ihn angesetzt. Die Suche führte laut Polizei zunächst durch den Garten eines Wohnhauses und anschließend in die Gegenrichtung zu einem Betriebsgebäude, wo die Supernase die gesuchte Person schließlich hinter einem Holzstapel entdeckte. „Diese Erfolge zeigen deutlich, dass sich der intensive Ausbildungs- und Trainingsaufwand gelohnt hat. Solche Erfolgsmeldungen sind für jeden Polizeidiensthundeführer sicherlich Motivation und Dank für ihr Engagement“, unterstreicht Landesausbildungsleiter Arno Winder.

Die knapp dreieinhalbjährige Safira machte heuer bereits mehrfach von sich reden. Im Juli spürte sie in Dornbirn eine vermisste ­91-jährige Frau auf. Im April stellte sie in Feldkirch einen flüchtigen Mann, der seine Vermieterin nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit einer Waffe und einem Schlagstock bedroht hatte. 

Oskar ist seit knapp zwei Jahren im Polizeidienst. 
Oskar ist seit knapp zwei Jahren im Polizeidienst. 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.