Mit viel Akribie Kulturgut gerettet

Vorarlberg / 12.11.2020 • 16:35 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Ein Wasserschaden hat im Stadtarchiv Bludenz große Schäden am Kulturgut hinterlassen.<span class="copyright">aqua mühle</span>
Ein Wasserschaden hat im Stadtarchiv Bludenz große Schäden am Kulturgut hinterlassen.aqua mühle

Aquamühle-Einsatzteam reinigte wertvolle alte Bücher und Dokumente im Stadtarchiv Bludenz.

bludenz, Frastanz Rund dreieinhalb Jahre waren Mitarbeiter der Aquamühle Vorarlberg im Stadtarchiv Bludenz damit beschäftigt, Tausende an kostbaren alten Buchseiten und Dokumenten, die von Buchschimmel und anderen Verschmutzungen befallen waren, zu reinigen, zu ordnen und für weitere Generationen zu sichern. Mit der Dienstleistung „Spezialreinigung und Archivaufarbeitung“ komplettiert Aquamühle somit das Angebot „Mikroverfilmung und Digitalisierung“ und kann stolz auf 20 Jahre Erfahrung in der Sicherung von Kulturgut zurückblicken.

Verheerender Wasserschaden

Im Stadtarchiv Bludenz werden historische Bestände von 1850 bis heute aufbewahrt, erfasst und sachkundig betreut. Durch einen Wasserschaden wurden viele der wertvollen alten Bücher und Dokumente beschädigt und von Buchschimmel befallen. Die Abteilung „Archivaufarbeitung und Spezialreinigung“ von Aquamühle Vorarlberg, spezialisiert auf die professionelle Reinigung von schimmelbefallenem Archiv- und Bibliotheksgut, wurde zu Hilfe gerufen.

Nach einer umfassenden Schadenserfassung und Messungen zu Raumklima und Papierfeuchtigkeit durch eine erfahrene Historikerin und Archivarin von Aquamühlewurde eine trockene und mechanische Reinigung mit speziellen Saugköpfen und HEPA-Filtern (high efficiency particulate absorber) vorgenommen. Dabei wurden Schimmelsporen und Verunreinigungen mechanisch abgesaugt und mit einem Mikrofasertuch nachgereinigt. Zusätzlich zu den Erhaltungsarbeiten, wozu neben der Reinigung auch das Entfernen von losen und papierschädigenden Materialien wie Metall- und Kunststoffteile gehören, wurden auch umfangreiche Erschließungsarbeiten durchgeführt.

Große Herausforderung

Die vorab gereinigten Dokumente wurden erfasst und in einem
Findbuch verzeichnet und schließlich in rund 400 archivgerechte Kartons umgebettet. „Der Auftrag war eine große Herausforderung mit einem tollen Abschluss: Wir konnten Tausende Buchseiten und Dokumente retten und für kommende Generationen sichern“, resümierte Cagdas Boyraz, zuständiger Abteilungsleiter bei Aquamühle Vorarlberg, zufrieden. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Großauftrag für das Stadtarchiv Bludenz durchführen durften!“, so Boyraz weiter.

Historiker Christof Thöny, der für die Betreuung des Stadtarchivs in Bludenz verantwortlich zeichnet, ist froh, dass das wertvolle Kulturgut gesichert ist: „Die Zusammenarbeit mit der Aquamühle Vorarlberg war sehr professionell und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Rund 55 Laufmeter Material wurde fachgerecht und kompetent gereinigt, katalogisiert und sicher verpackt. Die kommenden Generationen werden es uns danken.“

Vom Keller in die Cloud

Übrigens: Grundsätzlich sind Städte und Gemeinden per Archivgesetz dazu verpflichtet, ein Archiv zu führen, doch nicht alle verfügen über die notwendigen Kapazitäten, diesem auch gerecht zu werden. „Hier helfen wir gerne mit: Je nach Bedarf bieten wir von der Archivaufarbeitung bis zur Digitalisierung ein breites Angebot. Wir bringen Dokumente, Akten, Bücher und Dias vom Keller in die digitale Cloud“, so Cagdas Boyraz, der hinzufügt: „Unsere Dienstleistung hat sich bewährt, immerhin arbeiten wir schon seit über 20 Jahren in diesem Bereich.“

Jede Seite wurde mechanisch gereinigt.
Jede Seite wurde mechanisch gereinigt.
Die Papierfeuchtigkeit wird gemessen.
Die Papierfeuchtigkeit wird gemessen.

Aquamühle vorarlberg

Aquamühle bemüht sich um Menschen, denen es aus unterschiedlichen Gründen nicht gelungen ist, an der Gesellschaft teilzuhaben oder denen ein Ausschluss aus der Gesellschaft droht. Die Gründe dafür sind vielfältig und erfordern daher individuelle Lösungen. Als innovatives Vorarlberger Unternehmen bietet Aquamühle ein großes Angebot an Dienstleistungen aus dem sozialen Sektor an, das beständig an neue Erfordernisse der Gesellschaft angepasst wird. Arbeit und Qualifizierung sollen Menschen neue Perspektiven eröffnen. Mühle steht für die Wohnbetreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen, mit der 1987 in der Mühlegasse in Frastanz begonnen wurde.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.