„Ich bin ein überzeugter Europäer“

Vorarlberg / 15.11.2020 • 21:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ritter: „Die Politik war ein wichtiger Teil meines Lebens.“ VN
Ritter: „Die Politik war ein wichtiger Teil meines Lebens.“ VN

Präsident von Special Olympics Vorarlberg – Vorsitzender der Stiftung Sparkasse Bludenz.

SCHWARZACH „Der Mensch ist ein denkendes Wesen, aber auch ein empfindendes Wesen. Herz und Kopf müssen daher in einem Gleichgewicht sein.“ So Heinz Peter Ritter (68) zu den VN. Er war von 2009 bis 2014 Abgeordneter zum Vorarlberger Landtag und ab 2012 dessen erster Landtagsvizepräsident.

Politisch ist Ritter in der Stadtpolitik von Bludenz verwurzelt. Er war Mitglied der Stadtvertretung, 1995 bis 2011 Stadtrat und von 2005 bis 2011 Vizebürgermeister der Alpenstadt.

Ritter, der heute noch die Funktion des ÖVP-Stadtparteiobmannes in Bludenz innehat, meint im VN-Gespräch: „Ich war sehr gerne in der Politik, diese Zeit war ein wichtiger Teil meines Lebens und ich hatte die Möglichkeit, vieles mitzugestalten“.

Beruflich war Ritter seit 1970 bei der damaligen Bundesgendarmerie und heutigen Bundespolizei beschäftigt und war bis zu seinem Pensionsantritt 2012 Leiter der Autobahnpolizeiinspektion in Bludenz.

Ritter, der pro Jahr bis zu 70 Bücher zur Zeitgeschichte liest, hat den früheren französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle als sein großes politisches Vorbild. „De Gaulle war ein überzeugter Europäer. Auch ich bin ein überzeugter und pragmatischer Europäer“, fährt Ritter fort.

Special Olympics

Noch heute hat er mehrere Funktionen inne. So ist er Präsident von Special Olympics Vorarlberg und Vizepräsident von Special Olympics Österreich. Ritter: „Diese Tätigkeit macht mir große Freude. Special Olympics Vorarlberg ist ein Sub-Fachverband von Special Olympics Österreich. Wir bieten Trainingsmöglichkeiten und Wettkämpfe für Menschen mit einem mentalen Handycap sowie Fortbildungsmöglichkeiten für Trainer und Trainerinnen und Betreuer und Betreuerinnen an. Durch die Kraft des Sports entdecken diese Menschen in sich neue Fähigkeiten und erleben ungeahnte Erfolge. Sie haben Spaß, werden selbstbewusster und erleben Erfüllung, sowohl am Spielfeld als auch im Leben.“

Zusätzlich ist Ritter noch Vorsitzender der Stiftung Sparkasse Bludenz und verschiedenen damit verbundenen Nebenfunktionen. Und dazu kommen noch Aktivitäten im Rahmen des Seniorenbundes. „Ich bin dort sozusagen der Reisereferent und gestalte vor allem Themenfahrten, beispielsweise zur Europäischen Einigung nach Straßburg oder zur Christianisierung des Bodenseeraumes. Und als Sport betreibe ich noch Fechten. Das ist aber keine rein sportliche Sache, denn einen Fechtkampf gewinnt man im Kopf“, so Ritter. EE

Zur Person

Heinz Peter Ritter

Geboren 1952 in Hohenems

Ausbildung Volks- und Hauptschule, Polizeischule Gisingen, Fachausbildung Mödling

Beruflicher Werdegang Kommandant Feldkirch (1993 bis 1998), Leiter der Autobahnpolizeiinspektion Bludenz, 2012 Pensionsantritt

Politische Funktionen Stadtvertretung, Stadtrat und Vizebürgermeister in Bludenz, Landtagsabgeordneter und Landtagsvizepräsident bis 2014

Familie verheiratet, zwei Kinder, zwei Enkel.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.