Take-Away-Premiere für Pfadfinder-Adventmarkt

Vorarlberg / 17.11.2020 • 14:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Roland Vith (Rankweiler Hof), Marcel Herburger (GH Mohren), Simon Scherl (Marktplatz, Werkstatt), Armin Wille (Pfadi Rankweil) und Peter Mück (Pfadi Rankweil, Präsident Pfadfinder Vorarlberg) mit den Köstlichkeiten, die im Take Away feilgeboten werden.<span class="copyright">Egle</span>
Roland Vith (Rankweiler Hof), Marcel Herburger (GH Mohren), Simon Scherl (Marktplatz, Werkstatt), Armin Wille (Pfadi Rankweil) und Peter Mück (Pfadi Rankweil, Präsident Pfadfinder Vorarlberg) mit den Köstlichkeiten, die im Take Away feilgeboten werden.Egle

Wirte vertreiben Selbstgemachtes, das für Markt vorgesehen war.

Rankweil An sich würden gerade die letzten intensiven Vorbereitungen für den großen, alle zwei Jahre stattfindenden Adventmarkt der Rankweiler Pfadfindergruppe laufen. Die aktuelle Situation lässt ein vorweihnachtliches buntes Markttreiben allerdings nicht zu, für die Pfadfinder aber ist die coronabedingte Absage mehr als nur ein kleines Problem. Da beim Markt eigentlich nur selbst hergestellte Waren verkauft werden, hat man bereits im Frühjahr voller Motivation mit den Vorbereitungen begonnen. Marmeladen und Gelees wurden eingekocht, Pesto und Chutney zubereitet und in rund 2000 Gläser gefüllt und diverse hochprozentige Tröpfchen in Flaschen abgefüllt. Nun sitzt man nicht nur auf einem wahren Berg an Köstlichkeiten, sondern steht auch vor einem weiteren Problem: Der Verkaufserlös sollte einen nicht unerheblichen Teil der Finanzierung der Jugendarbeit des Vereins abdecken.

Rankweiler Wirte springen ein

Nun wurde aber ein Weg gefunden, die Waren doch noch unter das Volk zu bringen. Die Rankweiler Wirte haben spontan zugesagt, parallel zum regulären Take-Away-Betrieb in ihren Gasthäusern auch den Vertrieb der Gaumenfreuden zu übernehmen. Im Rankweiler Hof, dem Gasthaus Mohren, im Marktplatz, der Werkstatt sowie in der Gärtnerei Angeloff sind zu den aktuell geltenden Öffnungszeiten die Produkte erhältlich. Dank der Unterstützung der Gemeinde sind die Pfadfinder, solange der Vorrat reicht, auch jeden Mittwoch mit einem Stand auf dem Wochenmarkt vertreten.

Marmeladen, Gelees, Pesto, Hochprozentiges und Co. wurden von den Pfadfindern vorbereitet.
Marmeladen, Gelees, Pesto, Hochprozentiges und Co. wurden von den Pfadfindern vorbereitet.

Im Sinne der Zukunft der Jugendarbeit und verbunden damit, möglichst vielen Menschen mit den selbst gemachten Spezialitäten eine Freude zu bereiten, bedanken sich die Pfadfinder bei den beteiligten Unternehmen und hoffen, dass viele das Angebot ausgiebig nützen. CEG

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.