Wie lautet das Spielziel von „Esla“ oder „Kuahschwanza“?

Vorarlberg / 17.11.2020 • 19:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der Spieler, der zuerst ausschließlich die Karten einer Farbe in der Hand hält, legt sein Blatt unauffällig vor sich auf den Tisch ab. Alle Mitspieler, die dies bemerken, machen es ihm nach. Wer als letzter reagiert, dem wird beim ersten Mal ein E, beim zweiten Mal ein S, dann ein E und zuletzt ein L notiert. Verlierer ist, wer viermal zu spät reagiert und daher das Wort ESEL vervollständigt hat.

Quelle: Günter Wohlgenannt: Jassen in Vorarlberg (Jetzt im Buchhandel erhältlich)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.