Was ist ein „Slalom“?

Vorarlberg / 18.11.2020 • 21:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Beim „Slalom“, auch „Hoch–Tief“, wird von Stich zu Stich zwischen Bock- und Geißspiel gewechselt. Der Spieler, der einen Slalom angesagt hat, muss spätestens mit dem Auswerfen der ersten Karte bekannt geben, ob diese als Bock- oder als Geißkarte zu werten ist. Die Schweizer sprechen von Obenabe (Bockspiel), Undenufe (Geißspiel) und Slalom oder Zickzack. Beim Undenufe zählen in der Schweiz die Sechser 11 und die Asse keine Punkte.

Quelle: Günter Wohlgenannt: Jassen in Vorarlberg (Jetzt im Buchhandel erhältlich)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.