Corona-Abfälle gehören in den Restmüll

Vorarlberg / 19.11.2020 • 18:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Masken landen oft in der Natur. „Das darf nicht sein“, sagt Gabriele Jüly. „Sie gehören in den Restmüll.“ VN
Masken landen oft in der Natur. „Das darf nicht sein“, sagt Gabriele Jüly. „Sie gehören in den Restmüll.“ VN

Schwarzach Corona-positiv? Dann Achtung bei der Müllentsorgung! Der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) ruft die Bevölkerung dazu auf, Haushaltsabfälle, die mit dem Coronavirus verunreinigt sein könnten, separat in einem reißfesten Kunststoffsack zu sammeln und anschließend verschlossen in der Restmülltonne zu entsorgen. Dazu gehörten leere PET-Flaschen ebenso wie alte Tageszeitungen. Auch Mundschutzmasken oder Einweg-Handschuhe sollten ausschließlich im Restmüll entsorgt werden. „So hilft jeder mit, dass Mitarbeiter der Abfall- und Ressourcenunternehmen von einer möglichen Ansteckung bestmöglich geschützt sind“, erläutert VOEB-Präsidentin Gabriele Jüly.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.