Leichte Erhöhung der Gebühren

Vorarlberg / 19.11.2020 • 17:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Die Wasser-, Kanal- und Müllgebühren der Stadt Dornbirn steigen kommendes Jahr um zusammengenommen 1,5 Prozent. Als verantwortungsvoll bezeichnete Vizebürgermeister Markus
Fäßler
(SPÖ) die Erhöhung und hob hervor, dass das Trinkwasser in Lustenau und Hohenems die Bürger dort um rund ein Viertel mehr koste.

Stadtrat Christoph Waibel (FPÖ) schlug darüber hinaus eine Entlastung pflegender Angehörig bei den Müllgebühren vor.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.